Logistics-IT

Drohnen, Datenbrillen und smarte Displays

| Redakteur: Stefan Graf

Wie digitale Lösungen immer mehr die Logistiik durchdringen, zeigt die Telekom auf der Hannover Messe.
Wie digitale Lösungen immer mehr die Logistiik durchdringen, zeigt die Telekom auf der Hannover Messe. (Bild: Telekom)

Die Deutsche Telekom zeigt auf der Hannover Messe, wie „Industrielle Intelligenz“ zur effizienten Planung, Fertigung und Logistik beiträgt. Auf dem Messestand E04 in Halle 5 finden Kunden aus Industrie und Mittelstand Produkte und Lösungen für die intelligente Fabrik. Zum Einsatz kommen dabei unter anderem der neue 5G-Funkstandard, Drohnen, Edge Computing, Datenbrillen, smarte Displays und Künstliche Intelligenz.

Die Produkte und Lösungen der Telekom für Geschäftskunden sollen alle Prozesse begleiten: vom Planen über die Fertigung bis zur Logistik. Beim Planen unterstützt etwa eine Datenbrille. Der digitale Zwilling reicht über die Verkaufsphase hinaus: Das elektronische Double eines Produktes simuliert dessen gesamten Lebenszyklus – von der Herstellung bis zum Recycling.

Planung, Fertigung und Logistik

Bei der Produktion helfen vernetzte Sensoren, den Überblick zu behalten. So informieren Rolltore über ein Firmenportal, ob sie gerade offen oder geschlossen sind. Und ob eine Fehlermeldung vorliegt. Wenn viele Daten anfallen, Kommunikationswege begrenzt und schnelle Entscheidungen gefragt sind, hilft die Datenverarbeitung am Rande der Cloud. Mit dem so genannten Edge Computing steuert etwa eine Ölgesellschaft mehrere hundert Geräte in Echtzeit.

Um gleich mehrere Tausend Geräte in Echtzeit zu steuern, kann ein Campus-Netz zum Einsatz kommen. Campus-Netze sind die Kombination von privatem und öffentlichem Mobilfunknetz, etwa für ein Werksgelände. Die Telekom hat dies gerade in einem Werk von Osram umgesetzt – heute mit dem Mobilfunkstandard LTE, bald mit 5G.

Displays statt Frachtpapiere

Wo sind meine Waren? In welchem Zustand sind sie? Diese Fragen stehen bei der Logistik im Vordergrund. Die Telekom zeigt, wie Drohnen und Künstliche Intelligenz Rohmaterialien im Freilager zählen und identifizieren. Oder wie ein Unternehmen jährlich 6 Mrd. Einzelteile effizient auf dem Firmengelände verteilt. Dabei nutzt die Firma intelligente Displays anstelle von Frachtpapieren.

Darüber hinaus zeigt die Telekom Lösungen zum Schutz vor Angriffen auf die IT-Infrastruktur. Ebenso können Besucher erleben, wie die Produktion auch während einer Cyberattacke möglichst reibungslos läuft.

Weitere Beiträge dieses Unternehmens:

Deutsche Telekom

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45793551 / Logistics IT)