Suchen

Kommissioniertechnik Edeka baut Logistikzentrum mit…Witron!

| Redakteur: Robert Weber

Der Lebensmittelhändler Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen baut ein neues 48.000 m² großes Logistikzentrum in Berbersdorf. Für die Intralogistik zeichnet Witron verantwortlich. Die Oberpfälzer liefern Lager- und Kommissioniertechnik.

Firmen zum Thema

Edeka ist ein wichtiger Kunde von Witron. Zahlreiche Lager wurden von den Oberpfälzern bereits ausgestattet.
Edeka ist ein wichtiger Kunde von Witron. Zahlreiche Lager wurden von den Oberpfälzern bereits ausgestattet.
(Bild: Witron)

Aus dem Standort an der Autobahn A4 werden nach einer stufenweisen Inbetriebnahme, welche im Sommer 2014 beginnt und bis zu 1. Quartal 2015 abgeschlossen sein wird, 520 Edeka-Märkte mit mehr als 12.000 verschiedenen Artikeln aus den Sortimenten Trocken, Frische, Feinkost, Fleisch, Obst, Gemüse und Tiefkühl beliefert.

Transparenz und optimierte Logistikkosten

Dabei kommissionieren die Witron-Lösungen OPM (Trockensortiment), DPS (Trockensortiment / Fleisch), ETP (Feinkost / Tiefkühl) und CPS (Feinkost / Obst + Gemüse) an einem Spitzentag bis zu 378.000 Handelseinheiten filialgerecht auf Paletten, Rollcontainer, Thermotainer oder in Behälter.

Durch die eingesetzte Technik sind sämtliche Abläufe innerhalb der gesamten Supply Chain des Logistikzentrums logisch und physisch integriert. Dies beinhaltet neben der eigentlichen Lagerung und Kommissionierung ebenso die vor- und nachgelagerten Prozesse wie Wareneingang, Nachschub, Leerpaletten-Handling und die Versandabwicklung. Die Vorteile für Edeka, so Witron: Hohe Transparenz, geringe Fehlerquoten und Optimierung hinsichtlich Service und Logistikkosten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39968070)