800. Kanban-Kunde Effiziente C-Teile-Versorgung direkt an die Produktionslinie

Redakteur: Volker Unruh

Wie können produzierende Unternehmen maximale Materialverfügbarkeit bei geringstmöglicher Kapitalbindung erzielen? Welche Möglichkeiten bieten sich, Prozesse zu vereinfachen und gleichzeitig eine maximale Versorgungssicherheit beizubehalten? Dies sind nur zwei Fragestellungen, die eine Vielzahl international agierender Industrieunternehmen derzeit beschäftigen.

Firmen zum Thema

Der Würth-Kleinladungsträger (W-KLT) kombiniert Ergonomie mit Flexibilität und benötigt laut Würth bis zu 50% weniger Regalbedarf und bis zu 50% weniger Flächenbedarf. Bild: Würth
Der Würth-Kleinladungsträger (W-KLT) kombiniert Ergonomie mit Flexibilität und benötigt laut Würth bis zu 50% weniger Regalbedarf und bis zu 50% weniger Flächenbedarf. Bild: Würth
( Archiv: Vogel Business Media )

Bei der Beantwortung dieser Fragen rücken Konzepte wie Kanban, Lean Production oder C-Teile-Management in den Vordergrund. Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG in Bad Mergentheim erklärt in einer Meldung, was es damit auf sich hat.

Anforderungen an das C-Teile-Management

Die Anforderungen an einen Partner für C-Teile-Management umfassen nicht nur die Bereitstellung von reinen DIN- und Normteilen, sondern ebenso die Abwicklung vielfältiger anderer Artikelgruppen: von der Schraube, der Verbindungs- und Befestigungstechnik über Sonder- und Zeichnungsteile bis hin zu Hilfs- und Betriebsstoffen.

Bildergalerie

Jede einzelne Produktgruppe stellt unterschiedliche Anforderungen an die logistische Abwicklung. Die Bedeutung einer maximalen Verfügbarkeit des richtigen Artikels, in der richtigen Menge, der richtigen Qualität, am richtigen Verwendungsort und zum richtigen Zeitpunkt wird hier besonders deutlich.

Aus diesen Gründen hat sich Würth Industrie Service auf modulare Beschaffungs- und Logistikkonzepte im Rahmen ihres CPS–C-Produkt-Service spezialisiert.

Der Kunde hat so einerseits die Möglichkeit, sich auf seine Kernkompetenzen, die Konzeption und Herstellung von Anlagen und Maschinen, zu konzentrieren.

Andererseits benötigt der Kunde einen Partner, der die organisatorischen Fähigkeiten einer C-Teile-Abwicklung besitzt, ein Maximum an Prozesssicherheit und eine Vielfalt an Produkt- und Servicelösungen bieten kann.

Produktionsdirektversorgung für Sonder- und Serienfertiger

Das europäische Kanban-Logistikzentrum der Würth Industrie Service in Bad Mergentheim stellt eine logistische Plattform dar, die diesen Anforderungen gerecht wird. Die Würth Industrie Service steuert die Produktionsdirektversorgung für Sonder- und Serienfertiger mit Kleinteilen über barcodegestützte Behältersysteme.

Jede Behälterbewegung wird in einer eigens entwickelten Software erfasst und dokumentiert, so dass der Kunde jederzeit Auskunft über den Status seines Kanban-Systems erhalten kann.

Basierend auf diesen Daten werden alle Artikel verbrauchsnah disponiert, Bestände und Lagertechnik regelmäßig optimiert sowie Statistikdaten aktualisiert.

(ID:362336)