Suchen

Kennzeichnung Eipico setzt auf Beschriftungstechnik von KBA-Metronic

Der größte lokale Hersteller von Pharmazeutika Ägyptens, die Egyptian International Pharmaceutical Industriy Co., setzt bei der Kennzeichnung von Faltschachteln auf die KBA-Metronic GmbH. Zum Einsatz kommt die Umdruckanlage UDA-Formaxx mit integriertem CO2-Laser.

Firmen zum Thema

Die Beschriftungsanlage UDA-Formaxx mit integriertem CO<sub id="ForP_6C87D303-E619-F455-490393324BD15F19">2</sub>-Laser. Bild: KBA-Metronic
Die Beschriftungsanlage UDA-Formaxx mit integriertem CO<sub id="ForP_6C87D303-E619-F455-490393324BD15F19">2</sub>-Laser. Bild: KBA-Metronic
( Archiv: Vogel Business Media )

Seit über zehn Jahren setzt Eipico 20 Umdruckanlagen der Serie UDA 150-S mit integrierten Heißprägedruckern der Serie MC1 ein. Wie KBA-Metronic mitteilt, laufen die Anlagen „zur vollsten Zufriedenheit“ des Kunden. Sie bringen hohe Taktleistungen, sind einfach zu bedienen und haben kurze Einrichtzeiten. In der täglichen Produktion überzeugen sie Unternehmensangaben zufolge durch ihre Zuverlässigkeit. Störanfälligkeit und Stillstandszeiten seien Fremdworte.

Fälschungssicherheit spielt erste Geige

Nun hat sich Eipico für den Einsatz der neuen Serie UDA-Formaxx mit einem integrierten CO2-Laser der Serie K-1030 SHS entschieden. Ausschlaggebend sei hierbei die hohe Anforderung an die Fälschungssicherheit der Kennzeichnung auf einem strategisch wichtigen Exportprodukt gewesen, das auch an die WHO geliefert wird. Zusätzlich lässt sich dieses System für zukünftige Anforderungen mit digitaler Technik wie zum Beispiel Kameraanbindung und 2D-Codes aufrüsten.

Eipico vertraut dabei der langjährigen Erfahrung von KBA-Metronic bei Entwicklung und Produktion von Umdruckanlagen — schließlich gehört die Umdruckanlage UDA seit 1979 ins Portfolio. Verkauft wurde die Anlage als Komplettlösung inklusive Absaugung über den ägyptischen Partner Cairo Center, der auch die Service- und Ersatzteilversorgung direkt vor Ort gewährleistet.

(ID:383640)