Suchen

Qualitätsverband Kunststofferzeugnisse Expertenkreis Mehrwegtransportsysteme trifft sich bei Gebhardt

| Redakteur: Jürgen Schreier

Die Tagung des Expertenkreises Mehrwegtransportsysteme des Qualitätsverbandes Kunststofferzeugnisse e. V. fand erstmals bei der Gebhardt Logistic Solutions GmbH im bayerischen Cham statt. Rund um die Tagung hatte der Gastgeber ein hochkarätiges Programm zusammengestellt.

Firmen zum Thema

Gastredner Prof. Dr.-Ing. Willibald A. Günthner, Leiter des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik der TU München, blickte in die Zukunft.
Gastredner Prof. Dr.-Ing. Willibald A. Günthner, Leiter des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik der TU München, blickte in die Zukunft.
(Bild: Gebhardt)

Gastredner war Prof. Dr.-Ing. Willibald A. Günthner, Leiter des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik der TU München, der die Teilnehmer über intelligente Ladungsträger der Zukunft informierte. Der Qualitätsverband Kunststofferzeugnisse e.V. (QKE) setzt sich als Dachverband anwendungsbezogen tätiger Gütegemeinschaften für die Gütesicherung zahlreicher Kunststofferzeugnisse ein.

Die Forderung nach strengen Qualitätskriterien ist eine Maßnahme, mit der er seine Mitglieder dabei unterstützt, neue Kunststoffprodukte erfolgreich zu vermarkten. Mitarbeiter führender Kunststoffprofilhersteller sind Mitglieder im Expertenkreis Mehrwegtransportsysteme der Vereinigung. Viele von ihnen gehören zum Kundenkreis, den die Firma Gebhardt mit Langgutgestellen beliefert.

Bildergalerie

Nach wie vor fehlt CE-Kennzeichnung von Langgutgestellen

Dr. Andreas Sachs, CEO der Gebhardt Logistic Solutions GmbH, hieß die Gäste mit einer kurzen Eröffnungsrede willkommen. „Es ist uns eine besondere Ehre, die Verbandsmitglieder bei uns in Cham begrüßen zu dürfen“, betonte er, bevor sich der Expertenkreis Mehrwegtransportsysteme zu seiner rund zweistündigen, internen Sitzung zurückzog.

Im Anschluss nahmen die Fachleute des Logistikunternehmens zur aktuellen Problematik der CE-Kennzeichnung Stellung. Es existiert derzeit keine Richtlinie für die CE-Kennzeichnung von Langgutgestellen. Bestehenden Kennzeichnungen fehlt damit die Rechtsgrundlage. Außerdem stellten sie Ideen vor, um Branchenstandards für Profilhersteller zu entwickeln. Einheitliche Maßstäbe und Kriterien würden die Herstellung günstiger machen und einen Austausch zwischen den Produkten verschiedener Anbieter ermöglichen.

(ID:42654492)