Fahrerlose Transportsysteme Flexibel transportieren mit fahrerlosen Systemen

Redakteur: Volker Unruh

Vor allem in der Automobilindustrie haben sie sich bewährt und etabliert: Inzwischen bieten fahrerlose Transportsysteme aber auch kleinen und mittelständischen Unternehmen attraktive Möglichkeiten zur Automatisierung und Rationalisierung ihrer Betriebe.

Firmen zum Thema

Fahrerlose Transportsysteme erfreuen sich in praktisch allen Industriebereichen wachsender Beliebtheit.Bild: PSB Intralogistics
Fahrerlose Transportsysteme erfreuen sich in praktisch allen Industriebereichen wachsender Beliebtheit.Bild: PSB Intralogistics
( Archiv: Vogel Business Media )

„Die Nachfrage nach fahrerlosen Transportsystemen (FTS) hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt“, beschreibt Manfred Hummenberger, geschäftsführender Gesellschafter der DS Automotion GmbH in Linz, einen aktuellen Trend. Immer mehr Unternehmen entscheiden sich im Zuge durchgreifender Rationalisierungen und Automatisierungen ihrer innerbetrieblichen Logistik für ein FTS.

Fahrerlose Transportsysteme werden immer wirtschaftlicher

Gründe dafür gibt es genügend. Applikationen dieser Art bieten inzwischen ein hohes Maß an Flexibilität, so dass sie nicht nur für den Transport, sondern auch für vielfältige organisatorische Aufgaben eingesetzt werden können. Hinzu kommt, dass sie durch einen immer geringer werdenden Installationsaufwand und immer günstiger werdende Komponenten immer preiswerter in der Anschaffung und somit immer wirtschaftlicher werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Von einem FTS-Boom zu reden, wäre allerdings übertrieben. „Das aktuelle wirtschaftliche Szenario ist für die investitionsgetriebenen Branchen nicht einfach“, gibt Hummenberger zu bedenken.

Dennoch sehen er und andere Experten eine Chance, dass viele Unternehmen gerade jetzt Automatisierungslösungen umsetzen, schon allein um ihre Wettbewerbsfähigkeit in einem aggressiven Umfeld zu erhöhen. „Die Produktionsmaschinen“, so der DS-Chef, „sind als unmittelbarer Wertschöpfungsbereich bei vielen Firmen auf sehr hohem Niveau, doch in der internen Logistik besteht noch großes Optimierungspotenzial.“

Fahrerlose Transportsysteme erschließen ständig neue Absatzmärkte

Tatsächlich erschließen sich den FTS ständig neue Absatzmärkte. Nach den klassischen Großabnehmern wie der Automobilindustrie entdecken immer mehr kleine und mittlere Unternehmen (KMU) das FTS als Lösung ihrer Transportaufgaben – sehr zum Gefallen der Hersteller, die aufgrund dieser Entwicklung und der vielfältigen neuen Aufgabenstellungen noch sehr großes Potenzial für eine weitere Verbreitung ihrer Systeme sehen.

(ID:288614)