Suchen

Logimat 2016 Flexible Fördertechnik kann puffern

Das Schweizer Unternehmen Ferag zeigt auf der Logimat seine modular konzipierte Hängefördertechnik aus der weiter angewachsenen Skyfall-Familie. Im Fokus steht dabei eine Variante, die umfassende Aufgaben als Pufferspeicher erfüllt.

Firmen zum Thema

Ferag zeigt in Stuttgart eine Skyfall-Variante für das Befüllen von Kartuschen mit vielfältigen Pufferfunktionen.
Ferag zeigt in Stuttgart eine Skyfall-Variante für das Befüllen von Kartuschen mit vielfältigen Pufferfunktionen.
(Bild: Ferag)

Die Schweizer sehen für diese Anwendung ein breites Einsatzspektrum, das weit über Distributionszentren und Hochregallager hinausgeht, so das Unternehmen. So eignet sich das in Stuttgart in voller Funktion erlebbare Skyfall-System nach Ansicht des Unternehmens auch für komplexe Industrieanwendungen, in denen zum Beispiel unterschiedlich getaktete Fertigungslinien überbrückt werden müssen oder vielschichtige Verpackungs- und Abfüllprozesse anfallen.

Logimat-Besucher erleben am Stand eine Anlage zum Abfüllen von Kartuschen mit einem neu entwickelten Skyfall-Puffer als Kernelement. Dieses System bietet auf engstem Raum nicht nur hocheffiziente Transportfunktionen, sondern auch mannigfaltige Möglichkeiten, um die unterschiedlichen Geschwindigkeiten zweier Fertigungslinien auszugleichen. Gleichzeitig lassen sich auf diese Weise problemlos kurzzeitige Störungen überbrücken und Produktionsbereiche voneinander entkoppeln. In einem solchen Fall steuert und schaltet ein eigens dafür entwickelter Dosierer automatisch die Weiche für den Pufferspeicher, um die Shuttles mit den Kartuschen umzulenken.

Umbau oder Erweiterung ohne großen Aufwand möglich

Die in Stuttgart zu sehende Skyfall-Technik eignet sich nach Unternehmensangaben praktisch für jede Anwendung, bei der außer reinem Materialfluss komplexe intralogistische Aufgaben anfallen. Wie es heißt, resultiere die Flexibilität und Vielseitigkeit der Skyfall-Technologie vor allem aus ihrer hohen Modularität, die schnelle Adaptionen ermögliche. Gleichzeitig sorge sie für kurze Montagezeiten vor Ort, so das Unternehmen weiter.

Doch das ist noch nicht alles: Dank ihrer Konzeption aus vorgegebenen Standardelementen lassen sich die Ferag-Förderer flexibel an die unterschiedlichsten räumlichen Gegebenheiten anpassen. Selbst schwierigste Verhältnisse, wie sie öfters in älteren Bestandsimmobilien vorkommen, sind für Skyfall kein Problem: Die einzelnen Elemente, wie Umlaufförderer, Stauförderer, Steig- und Senkförderer, Be- und Entladestationen, Ein- und Auslaufweichen aus dem Baukasten, lassen sich in nahezu jede Umgebung mühelos integrieren und bei Bedarf auch ohne großen Aufwand erweitern oder umbauen.

Ferag AG, Halle 3, Stand 3D51

(ID:43817499)