Suchen

Fördertechnik Fördertechnik und Lagersysteme für die effiziente Handhabung von Leichtgut

| Redakteur: Volker Unruh

Unter dem Motto „Innovativ agieren – mit Qualität begeistern“ präsentiert Swisslog auf der Logimat 2011 sein Leistungs- und Produktspektrum. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Portfolio im Bereich Leichtgutförder- und -lagertechnik sowie Einsatzszenarien für die verschiedenen Produkte – darunter vor allem das schnelle Kleinteile-Regalbediengerät Tornado und das Fördersystem Quickmove.

Firmen zum Thema

Das Kleinteile-Regalbediengerät Tornado basiert auf einem modularen Systembaukasten mit durchgängigem Gleichteileprinzip. Bild: Swisslog
Das Kleinteile-Regalbediengerät Tornado basiert auf einem modularen Systembaukasten mit durchgängigem Gleichteileprinzip. Bild: Swisslog
( Archiv: Vogel Business Media )

Darüber hinaus zeigt Swisslog Lösungen und Praxisbeispiele für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, den Einzelhandel und die Pharmabranche. Swisslog verfolgt nach eigenen Angaben konsequent die Strategie, Kunden ein komplettes Angebot an logistischen Problemlösungen zu bieten. Neben Beratung, Planung, Projektmanagement und der Realisierung von Lagern oder Verteilzentren zeichnet Swisslog auch für die Bereitstellung der Lagerverwaltungssoftware, Schulungen, Kundendienst sowie Modernisierungen und Erweiterungen verantwortlich.

Schnelles Kleinteile-Regalbediengerät verbraucht wenig Energie

Mit dem Kleinteile-Regalbediengerät Tornado, dem Fördersystem Quickmove und der Lagerlösung Autostore habe man auf Markttrends sowie technische Neuerungen reagiert und könne Kunden integrierte Lösungen für die Handhabung von Leichtgütern und Paletten anbieten.

Der Tornado ist laut Swisslog ein schnelles Kleinteile-Regalbediengerät mit geringem Energieverbrauch und basiert auf einem modularen Systembaukasten mit durchgängigem Gleichteileprinzip.

Das Fördersystem Quickmove ist für den Transport einer Vielzahl von Einheiten bis zu einem Gewicht von 120 kg ausgelegt und soll einfach zu implementieren sein.

Lagerflächen werden maximal ausgenutzt

Das automatische Kleinteile- und Behälterlagersystem Autostore wurde für die maximale Ausnutzung von Lagerflächen konzipiert: Die Waren werden der Herstellerbeschreibung zufolge in Behältern gelagert, die in einem selbsttragenden, modularen Aluminiumraster direkt aufeinander gestapelt werden.

Auch dieses System soll sich einfach in bestehende Gebäude integrieren lassen und vorhandene Gebäude besser ausnutzen als andere Systeme.

Swisslog auf der Logimat 2011: Halle 1, Stand 151

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 368009)