Emissionsfreie Logistik Fronius gewinnt VDI-Innovationspreis für Logistik 2010

Redakteur: Volker Unruh

Mit dem emissionsfreien Logistikkonzept Hylog (Hydrogen Powered Logistic System) hat Fronius den deutschen VDI-Innovationspreis für Logistik 2010 gewonnen, der im Rahmen des 19. Materialfluss-Kongresses an der TU München überreicht wurde. Das mit aus Solarstrom gewonnenem Wasserstoff betriebene Logistikfahrzeug hat die Jury vor allem durch das völlig emissionsfreie Gesamtkonzept überzeugt.

Firmen zum Thema

<strong id="ForP_39F388DB-07A6-F1BC-628B3AFB1086D93E">Otto Schuster</strong>, Global Manager Marketing, Sales & Services (rechts), <strong id="ForP_39F388EB-0284-43BC-4B585F8A1541AA8F">Dr. Ewald Wahlmüller</strong>, Projektleiter Hylog (Mitte) und <strong id="ForP_39F388FA-BBB2-9C7F-6DFA49D0B5B3A27F">Michael Schubert</strong>, Business Development Energiezelle mit dem VDI-Innovationspreis Logistik 2010. Bild: Fronius
<strong id="ForP_39F388DB-07A6-F1BC-628B3AFB1086D93E">Otto Schuster</strong>, Global Manager Marketing, Sales & Services (rechts), <strong id="ForP_39F388EB-0284-43BC-4B585F8A1541AA8F">Dr. Ewald Wahlmüller</strong>, Projektleiter Hylog (Mitte) und <strong id="ForP_39F388FA-BBB2-9C7F-6DFA49D0B5B3A27F">Michael Schubert</strong>, Business Development Energiezelle mit dem VDI-Innovationspreis Logistik 2010. Bild: Fronius
( Archiv: Vogel Business Media )

Diese Auszeichnung, so die österreichische Fronius International GmbH, zeige einmal mehr, dass das Thema Green-Logistics immer mehr an Bedeutung gewinnt. Für Fronius habe nachhaltiges Handeln oberste Priorität. Im Projekt Hylog sei gewissermaßen das Know-How von Fronius gebündelt und so eine großartige Innovation geschaffen worden. Saubere Luft und Transport stünden nicht im Widerspruch und Hylog zeige, wie diese Logistiklösung in einem realen industriellen Umfeld funktioniert.

Hylog realisiert den emissionsfreien Transport mit Wasserstoff

Fronius, als Hersteller von Batterieladesystemen für Antriebs- und Traktionsbatterien auf Basis der Active Inverter Technology in der Intralogistik bereits tätig, hat mit Hylog nun ein emissionsfreies Logistikkonzept für den innerbetrieblichen Materialtransport auf Basis eines wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellensystems installiert.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Bei Fronius führen fünf Schlepperfahrzeuge den internen Materialtransport für die Produktion durch. Bei einem davon, berichtet Fronius, sei die Batterie gegen die Fronius-Energiezelle ersetzt worden. Seitdem ist das Fahrzeug den Angaben zufolge erfolgreich in den Schichtbetrieb des Werkes eingebunden.

Werkseigene 615-kWp-PV-Anlage erzeugt Solarstrom

Der zur Wasserstoffherstellung benötigte Solarstrom wird direkt vor Ort durch die werkseigene 615-kWp-PV-Anlage völlig emissionsfrei produziert und mittels Elektrolyse umgewandelt.

Mittels einer ebenfalls am Markt erhältlichen Wasserstofftankstelle, wird der Wasserstoff komprimiert und damit die 350bar Kartusche innerhalb weniger Minuten voll aufgetankt.

Die Kapazität der Anlage reicht für über 1000 Tankfüllungen pro Jahr. Mit einer Tankfüllung kann das Fahrzeug bis zu 6 Schichten betrieben werden.

(ID:345086)