Auto-ID

Hochtemperatur-RFID-Etikett verträgt 230 °C

| Redakteur: Bernd Maienschein

Schreiner ProTech präsentiert mit ((rfid))-DistaFerr HighTemp 2 ein Hochtemperatur-Etikett, das beispielsweise in der Automobilindustrie beim Lackieren, Trocknen oder bei Tests eingesetzt werden kann.
Schreiner ProTech präsentiert mit ((rfid))-DistaFerr HighTemp 2 ein Hochtemperatur-Etikett, das beispielsweise in der Automobilindustrie beim Lackieren, Trocknen oder bei Tests eingesetzt werden kann. (Bild: Schreiner)

Auf der Internationalen Zulieferbörse (IZB) vom 18. bis 20. Oktober 2016 in Wolfsburg präsentiert Schreiner ProTech ein neu entwickeltes, extrem robustes RFID-Etikett: das ((rfid))-DistaFerr HighTemp 2. Auch bei hohen Temperaturen bis zu 230 °C garantiert es in mehreren Zyklen und direkt auf Metall appliziert eine prozesssichere Datenauslesung aus bis zu 2,5 m.

Die Ausstattung von Bauteilen aus Metall mit selbstklebenden RFID-Lösungen zur automatischen Identifikation ist bei hohen Temperaturen aus zwei Gründen eine Herausforderung: Zum einen beeinflusst Metall die Leistungsfähigkeit der RFID-Etiketten, zum anderen drohen sie bei extremer Hitze auszufallen. Durch seinen speziellen Hightech-Materialaufbau schrumpft das neu entwickelte Etikett ((rfid))-DistaFerr HighTemp 2 im Hitzeprozess nicht und gibt dadurch keine lackfreien Stellen auf dem Untergrund frei. Zugleich ermöglicht es eine hohe Lesereichweite.

„Bislang konnten nur RFID-Hardtags bei Hitzeprozessen auf metallischen Untergründen eingesetzt werden. Diese sind aber nicht im Thermotransferdruck beschreibbar und können auch nicht programmiert werden. Damit sind sie für Serienprozesse untauglich“, erklärt Business Development Manager Frank Linti aus dem Competence Center Schreiner LogiData.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44255568 / IT)