Suchen

Datenerfassung MDE-Gerät macht Prozesse effizienter

| Redakteur: Claudia Otto

Die Movis Mobile Vision GmbH, Offenbach, stellt das mobile Warenwirtschafts- und Informationssystem Mowis vor. Den Angaben des Unternehmens zufolge lassen sich durch den Einsatz dieses Systems mit kompakten Multifunktionsterminals die Prozesse in der Lager- und Lieferlogistik optimieren.

Firma zum Thema

Die Unterschrift wird direkt auf dem Display des MDE-Handterminals erfasst. Bild: Movis Mobile Vision
Die Unterschrift wird direkt auf dem Display des MDE-Handterminals erfasst. Bild: Movis Mobile Vision
( Archiv: Vogel Business Media )

In Distributions- und Abhol-Lagerbereichen, wo Stapler für die letzten Meter der Ware bis zum Lkw eingesetzt werden, lassen sich mit Hilfe von Mowis und den an Staplern montierten Multifunktionsterminals alle Buchungen direkt bei der Übergabe der Waren an die Kunden erledigen.

MDE-Gerät mit integriertem Belegdrucker

Erforderlichen Berechnungen sowie Plausibilitäts- oder Fehlerprüfungen werden sofort im MDE-Gerät durchgeführt. Eine Bestätigung durch Unterschrift des Kunden kann papierlos direkt auf das Touchpanel des Displays erfolgen. Mit dem integrierten Belegdrucker können direkt bei der Warenübergabe 80 mm breite Lieferscheine, Rechnungen oder Quittungen ausgedruckt werden.

Bildergalerie

Das Gerät ist für den Online- wie für den Offline-Betrieb geeignet und erlaubt optional auch die drahtlose Anbindung von Laserscannern via Bluetooth. Die Kommunikation mit dem ERP-System erfolgt über WLAN und/oder über das Mobilfunknetz (GPRS).

MDE-System bereits erfolgreich im Einsatz

Den Angaben des Anbieters zufolge hat sich das System in nahezu allen Branchen, wo Fahrzeuge für die Distribution von Waren eingesetzt werden, bereits bewährt. In Verbindung mit Handcomputern und mobilen Druckern bewältigen beispielsweise Fahrer von Getränkediensten mit dem mobilen Warenwirtschaftssystem den gesamten Erfassungsaufwand ihrer Lieferungen, Retouren und Leergutrücknahmen papierlos.

Zum Abschluss des Kundenbesuchs kann der Fahrer Lieferschein, Retouren- und Zahlungsbelege mit aktuellen Daten ausdrucken und alle Angaben zur späteren Übergabe an das zentrale Warenwirtschaftssystem des Unternehmens speichern. Auch diverse Betriebsdaten der Tour, wie Stand- und Fahrzeiten oder Entfernungen, werden erfasst und stehen zur Auswertung bereit. Schnittstellen zu den gängigen Warenwirtschaftssystemen sind vorhanden.

Täglich bis zu zwei Stunden mit MDE-System einsparen

Reiner Heinrich, Geschäftsführer der Movis Mobile Vision GmbH, schöpft aus Erfahrungen mit mehr als 100 Kunden: „Je nach Organisation des Abhol- beziehungsweise Lieferdienstes werden täglich bis zu zwei Stunden für die Rückerfassung und die Klärung von unklaren Fällen eingespart.“

Mit dem mobilen Warenwirtschafts- und Informationssystem, optimiere der jeweilige Dienstleister seine Arbeit, weil er zu Dienstbeginn schneller seine Aufgaben starten kann, flexibler und fehlerfreier arbeitet und zum Feierabend hin weniger Differenzen zu klären hat. Dazu komme die Ersparnis an Papier für Belege und an Aufwand für die spätere Nacherfassung. „Damit amortisiert sich die Investition in Hard- und Software meist innerhalb kurzer Zeit“, meint Heinrich.

(ID:380964)