Anlagensicherheit Mehrstrahlige Lichtschranken für die Intralogistik

Sick bringt neuartige Mehrstrahl-Sicherheits-Lichtschranken für Lager- und Kommissionersysteme auf den Markt. Wenn dort Menschen in gefahrbringende Bereiche eindringen, müssen diese Systeme schnellstens und sicher gestoppt werden.

Anbieter zum Thema

Wollen durch Flexibilität und Wirtschaftlichkeit überzeugen: die neuen Mehrstrahl-Sicherheits-Lichtschranken „deTem4 A/P“ sowie „deTem Core A/P“ von Sick.
Wollen durch Flexibilität und Wirtschaftlichkeit überzeugen: die neuen Mehrstrahl-Sicherheits-Lichtschranken „deTem4 A/P“ sowie „deTem Core A/P“ von Sick.
(Bild: Sick)

Sick ist bekannt für clevere Safety-Lösungen in der Mensch-Maschine-Interaktion. Die neue Mehrstrahl-Sicherheits-Lichtschranke „deTem4 A/P“ aus Waldkirch für Zugangsabsicherungen und Muting stellt zahlreiche Konfigurationsoptionen und smarte Diagnose- und Automatisierungsmöglichkeiten zur Verfügung – gerade richtig für den intralogistischen Materialfluss oder Verpackungsanlagen. Mithilfe der Basisfunktionen des „deTem Core A/P“ kann insbesondere der Zugang an stationären Maschinen wirtschaftlich abgesichert werden.

Schutzeinrichtungen individuell auslegen

Die Lichtschranke „deTem4 A/P“ bietet hinsichtlich ihrer Reichweite (klein: bis 3,2 m, groß: bis 8,0 m), der Strahlanzahl (zwei oder vier) und dem Muting (Ein- und Ausfuhr- oder reine Ausfuhrüberwachung) hohe Flexibilität bei der individuellen Auslegung der Schutzeinrichtung. Das Aktiv-Passiv-Design (A/P) mit dem Sender und dem Empfänger in einem Gehäuse reduziert nach Herstellerangaben die Kosten für den Verkabelungsaufwand. Mifhilfe der integrierten IO-Link-Schnittstelle des „deTem4 A/P“ lassen sich Funktionen realisieren, die über reine Sicherheitsaufgaben hinausgehen, wie es heißt.

Die Lichtschranke „deTem Core A/P“ dient der kosteneffizienten Zugangsabsicherung an stationären Maschinen. Ausgerüstet mit allen wichtigen Basisfunktionen ermöglicht ihre hohe Reichweite, selbst bis zu 8,0 m breite Maschinenzugänge sicher zu überwachen. Die mechanische Anschlusstechnik, wie sie schon vom Sicherheits-Lichtvorhang „deTec4 Core“ bekannt ist, sowie die integrierte Anzeige der Ausrichtgüte ermöglichen eine schnelle und einfache Montage, Ausrichtung und Inbetriebnahme. Wie der Hersteller angibt, wird in Kürze eine weitere „deTem-A/P“-Variante mit integriertem und vorprogrammiertem Mutingsystem sowie vorjustierten Mutingsensoren folgen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46734579)