Suchen

Personalie Nach 63 Dienstjahren bei Honold ging Siegfried Mebus in den Ruhestand

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Eine besondere Laufbahn geht zu Ende: vom „Stift“ zum Speditionskaufmann, über Bilanzbuchhalter, Finanzchef, Prokurist und letztendlich bis hin zum Bereichsgeschäftsführer. Siegfried Mebus hat sich mit seinen fast 78 Lenzen in fast allen Geschäftsbereichen verdient gemacht.

Firmen zum Thema

63 Dienstjahre bei Honold halten fit und glücklich. Den Beweis dafür liefert mit fast 78 Jahren Siegfried Mebus, der in seinen verdienten Ruhestand ging.
63 Dienstjahre bei Honold halten fit und glücklich. Den Beweis dafür liefert mit fast 78 Jahren Siegfried Mebus, der in seinen verdienten Ruhestand ging.
(Bild: Honold)

Am 1. Oktober 1950 begann der damals fünfzehnjährige Siegfried Mebus beim bahnamtlichen Rollfuhrunternehmen Heinrich Honold eine Ausbildung zum Speditionskaufmann. Stolz und gerne zeigte er bei seinem offiziellen Ausscheiden zum 31. Mai 2013 seinen Lehrvertrag aus den 50er Jahren. Nach erfolgreichem Abschluss seiner Ausbildung übernahm Mebus als gelernter Speditionskaufmann verschiedene Aufgaben in der wachsenden Kraftwagenspedition Honold.

Bilanzbuchhalter als Mitzwanziger – Finanzchef und Prokurist in den Dreißigern

Mit 23 Jahren wurde er von Dora Honold, Mutter des jetzigen Seniors, Hans Heiner Honold, und somit Großmutter des heute aktiv geschäftsführenden Gesellschafters Heiner Matthias Honold zur Nachfolge als Leiter der Finanzbuchhaltung eingelernt. Dazu machte er diverse Kurse und legte, bestens bestanden, die Prüfung zum Bilanzbuchhalter ab. Schließlich wurde er dann als Finanzchef mit 35 Jahren zum Prokuristen ernannt.

Neben Beruf ehrenamtlich aktiv

Über mehr als 30 Jahre führte Mebus den Finanzbereich, außerdem wurde er 1993 zusätzlich zum Geschäftsführer des seinerzeit neuen Geschäftsbereiches Honold Nacht Express eingesetzt. Neben seinen beruflichen Aktivitäten übernahm er über viele Jahre wichtige Ehrenämter in der Region. So war Mebus über mehrere Wahlperioden erster Vorsitzender des Fischereivereins Ulm/Neu-Ulm.

Mit 65 Jahren Wechsel vom Finanzchef zum Facility Manager

Mit 65 Jahren zog er sich im Jahr 2000 von seinen Aufgaben als Finanzchef zurück. Er war aber gerne bereit, den in der Unternehmensgruppe neu geschaffenen Bereich des „Facility Managers“ zu übernehmen. Mit gewohnter Umsicht, Sachkenntnis und Autorität kümmerte Mebus sich in den folgenden Jahren um alle Bereiche im Hause Honold, die mit Grundstücken und Immobilien zu tun haben, sowohl bei den Neubauten, wie bei den bestehenden Immobilien.

Zusammenarbeit mit vier Generationen

Mit vier Generationen der Unternehmerfamilie Honold hat Siegfried Mebus bis zu seinem Ausscheiden zusammengearbeitet. Immer noch topfit sieht Mebus mit fast 78 Jahren die Zeit gekommen, sich auf seine Familie und seine Hobbies zu konzentrieren. Seine Frau Erika, mit der er seit über 50 Jahren verheiratet ist, die beiden Töchter und die drei Enkelinnen freuen sich auf mehr gemeinsame Zeit.

(ID:40198670)