Flurförderzeuge

Neuer Hubwagen für beengte Arbeitsumgebungen

| Redakteur: Gary Huck

Der neue DS-3040 ist für den Einsatz in engen Arbeitsumgebungen konzipiert.
Der neue DS-3040 ist für den Einsatz in engen Arbeitsumgebungen konzipiert. (Bild: Crown)

Crown hat einen neuen Doppelstockstapler auf den Markt gebracht. Das Modell ist mit seinem kleinen Wendekreis für den Einsatz in engen Einzelhandels- und Lagerumgebungen konzipiert. Der DS-3040 verfügt über eine Tragfähigkeit von bis zu 2 t und eine Hubhöhe von bis zu 2300 mm.

Der neue Mitgeh-Hubwagen von Crown verfügt nach Unternehmensangaben über kompakte Abmessungen, die Vorbaulänge beträgt 772 mm, und soll einen bequemen Warentransport sowie zügiges Palettenhandling ermöglichen. Der Stapler kann auch im Doppelstockeinsatz verwendet werden, dabei können auf den Radarmen und der Gabel jeweils 1000 kg Ladung bewegt werden.

Gute Sicht auf die Gabelspitze

„Crown steht für Qualität und Robustheit. Nachdem sich der neue DS-3040 bereits über eine längere Zeitspanne hinweg in Tests bei einem unserer großen Einzelhandelskunden bewährt hat, kommt er jetzt als Serienprodukt auf den Markt. Der Kunde hat uns begeistert bestätigt, dass sich unser Doppelstockstapler umso leichter manövrieren lässt, je enger der Platz ist“, so Christian Rotter, Marketing Product Manager bei Crown. Das neue Gerät kombiniert laut Crown die Leistungsmerkmale eines Hochhubwagens mit der Flexibilität eines Gabelhubwagens. Der Mast des Staplers soll dank seiner ineinander versetzten Doppel-T-Profilen stark belastbar sein und dem System hohe Stabilität verleihen. Crown gibt an, dass der Hochhubwagen besonders für mittelschwere Anwendungen wie den Transport von Paletten, das Auffüllen von Regalen sowie die Entladung von Lkw geeignet ist.

Der Hubwagen zeichnet sich laut Crown durch Robustheit und Übersichtlichkeit aus.
Der Hubwagen zeichnet sich laut Crown durch Robustheit und Übersichtlichkeit aus. (Bild: Crown)

Die inneren Komponenten des Geräts werden durch eine Stahlverkleidung geschützt. Der Freisichtmast, die niedrige Bauhöhe der Antriebseinheit sowie die zusätzliche Gabelspitzmarkierung sollen dem Bediener eine gute Sicht auf die Gabelspitze gewähren. Nach eigenen Angaben ist der DS-3040 wie alle Hoch- und Gabelhubwagen von Crown mit Lithium-Ionen-Vorbereitung erhältlich.

Weitere Beiträge des Unternehmens:

Crown

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk: Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45933039 / Fördertechnik)