Prozessanalyse-Plattform Proglove Insight optimiert Arbeitsabläufe und schützt Mitarbeiter

Redakteur: Peter Königsreuther

Proglove hat Neues im Bereich Prozessanalyse. Dazu gehört der leistungsstarke Mark-Scanner für die Datenverarbeitung. Das Human-Digital-Twin-Konzept werde in puncto Mitarbeitersicherheit verbessert.

Firmen zum Thema

Proglove, Hersteller ergonomischer Wearables für die Industrie, erweitert die Analyseplattform Proglove Insight mithilfe des Mark-Scanners um neue Funktionen. DPD und Horsch zählen schon zu den Nutzern.
Proglove, Hersteller ergonomischer Wearables für die Industrie, erweitert die Analyseplattform Proglove Insight mithilfe des Mark-Scanners um neue Funktionen. DPD und Horsch zählen schon zu den Nutzern.
(Bild: Proglove)

Proglove Insight heißt die nun optimierte Analyseplattform. Sie bündelt alle benötigten Informationen an einem Ort und liefert somit einen wichtigen Beitrag, um Workflows und Prozesse zu verbessern. Proglove Insight ist eine API-First-Plattform, die sich auf ein ganzes Ökosystem von Lösungen stützt, wie es heißt. Die mehrfach ausgezeichnete Mark-Familie von Barcode-Scannern bildet das Herzstück des Ganzen. Des Weiteren ermöglicht die Proglove-Insight-Mobile-App in Kombination mit dem Proglove Gateway den einfachen Zugriff auf Produktions- und Arbeitsstätten. Auch können Benachrichtigungen an Mitarbeiter direkt in Aktion gesendet werden, sagt das Unternehmen.

Prozessdaten bis in die Managementebene tragen

Ergänzt werden diese durch das Insight-Webportal, das eine leichte Plug-&-Play-Visualisierung der oben beschriebenen Prozesse bietet. Es nutzt die speziellen Fähigkeit der Mark-Barcodescanner, die nicht nur für reine Barcode-Daten geschaffen sind, sondern auch, um Metadaten und Informationen zu verarbeiten, die über die vielen Sensoren der Geräte erfasst werden. Die gesammelten Daten geben Einblicke in die Funktionsweise der Barcode-Symboliken, Gerätekonfigurationen, Zeitstempel, Temperaturwerte, Batteriezustand und vieles mehr. Diese Informationen können zur Beschleunigung der Arbeitsabläufe genutzt werden, heißt es, denn Proglove Insight erfasst die Prozesse an ihrem Ursprung und trägt die gewonnenen Informationen bis in die Managementebene des Unternehmens. So überblickt der Anwender seine gesamten Lagerprozesse in der Organisation und unterstützt gleichzeitig die datengesteuerte Entscheidungsfindung.

Wachstumsgarant in der Paketlogistik

Mit der Erweiterung bietet das Unternehmen nun ein regelrechtes Ökosystem an Chancen zur Effizienzsteigerung in der Werkshalle. Man stärke damit die Rolle der menschlichen Arbeiter substanziell. Proglove Insight wird auch bereits an über 100 Kundenstandorten genutzt, betont der Anbieter. Darunter sind renommierte Unternehmen wie Horsch und DPD. „Die Paketlogistik ist ein Spiel mit geringen Gewinnspannen und einem hohen Anteil an manueller Arbeit", erklärt Ville Heimgartner, Smart Urban Logistics Consultant bei DPD. Heimgartner weiter: „Wir müssen sicherstellen, dass die richtige Anzahl von Personen zur richtigen Zeit an den richtigen Stellen in unseren Depots sind. Die Anzahl der Scans, wo diese stattfinden und wie schnell sie verarbeitet werden können, sind Schlüsselindikatoren, die unsere Geschäftseffizienz und Produktivität bestimmen.“ Proglove Insight biete dazu die Möglichkeit, die Mitarbeiter bestmöglich zu unterstützen und entsprechende Vorkehrungen treffen zu können, um letztlich ein nachhaltiges Wachstum zu sichern.

Weil der Mensch die Hauptrolle spielt, muss er gestärkt werden

„Man kann davon ausgehen, dass 70 Prozent der Wertschöpfung in Fertigung und Logistik von Menschen geschaffen werden“, betont Andreas König, CEO von Proglove. Genau deshalb brauche man Möglichkeiten, mit denen die Prozesse optimierbar werden und gleichzeitig die Rolle des menschlichen Arbeiters gestärkt werden kann. Proglove Insight kann man sich deshalb als eine Mischung aus Device Management, fortschrittlicher und zukunftsweisender Analyse und Human Digital Twin vorstellen – quasi immer mit dem Ziel vor Augen, das richtige Gleichgewicht zwischen Geschäftsanforderungen und Wohlbefinden der Mitarbeiter herzustellen.

(ID:47305012)