Suchen

Logistik-Zeitreise Projekt 70 Jahre Fraunhofer – #WHATSNEXT

Mit einem innovativen Storytelling-Projekt lässt die Fraunhofer-Gesellschaft, die führende Organisation für angewandte Forschung in Europa, ihren Namenspatron Joseph von Fraunhofer im Jubiläumsjahr 2019 wieder lebendig werden.

Firma zum Thema

Joseph von Fraunhofer.
Joseph von Fraunhofer.
(Bild: Fraunhofer)

Smartphone-Nutzer können Joseph von Fraunhofer als Kontakt in ihrem Gerät einspeichern und bekommen dann von ihm persönliche Nachrichten, Bilder sowie Video- und Audionachrichten. Joseph erzählt Anekdoten aus seinem Leben, erkundet die Entwicklung eigener und anderer bedeutender Erfindungen seiner Zeit und blickt mithilfe der Fraunhofer-Gesellschaft weiter in die Zukunft.

Die Zukunft per App entdecken

Nutzer können sich über die Messenger-Dienste WhatsApp und demnächst auch iMessage anmelden. Das Projekt startet am 26. März 2019, dem Gründungstag der Fraunhofer-Gesellschaft, und endet mit der letzten großen Jubiläumsveranstaltung am 22. November 2019.

Angetrieben von seinem Forschergeist reist Joseph von Fraunhofer in das Jahr 2019, um die Zukunft zu entdecken. Dabei findet er heraus, wie bahnbrechend seine Fraunhofer‘schen Linien für die Entwicklung unserer modernen Gesellschaft waren und wie vielfältig sein Vermächtnis bis heute nachwirkt.

Highlight-Veranstaltungen winken

Immer wieder erfährt von Fraunhofer während seiner Reise, wie sich Erfindungen seiner Zeit weiterentwickelt haben, erinnert sich an historische Ereignisse sowie unterhaltsame Anekdoten aus seinem Leben und nimmt sie zum Anlass, mithilfe der Fraunhofer-Gesellschaft in die Zukunft der Wissenschaft und Forschung zu blicken.

Highlight-Veranstaltungen im Jubiläumsjahr wie beispielsweise die Hannover Messe (1. bis 5. April), die Fraunhofer-Jahrestagung im Mai in München oder die Konferenz „FUTURAS IN RES“ Ende November in Berlin liefern dem zeitreisenden Joseph besonders viele Antworten und Ausblicke. Das digitale Storytelling-Projekt webt so, basierend auf historischen und wissenschaftlichen Fakten, eine fiktive Zeitreise des Namenspatrons.

Ergänzendes zum Thema
Dachzeile
So bekommen Sie den Messenger-Newsletter
  • Klicken Sie auf den grünen Messenger-Button (WhatsApp oder iMessage). Am besten öffnen Sie dafür diese Website auf dem Smartphone.
  • Speichern Sie die angezeigte Telefonnummer als „Joseph von Fraunhofer“ auf Ihrem Smartphone ab.
  • Senden Sie in der ausgewählten Messenger-App das Wort „Start“.
  • Ihre Anmeldung wird mit einer Nachricht bestätigt.
  • Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten wollen, schicken Sie bitte „Stop“.

Weitere Beiträge der Logistik-relevanten Fraunhofer-Institute:

Fraunhofer-IML

Fraunhofer-IPA

Fraunhofer-IFF

(ID:45795595)