Suchen

City-Logistik Revolutionieren Mikro-Depots die letzte Meile?

DPD beteiligt sich an einem Feldversuch zur intelligenten City-Logistik. Das Pilotprojekt in Nürnberg steht unter der Leitung der dortigen TH und wird unterstützt durch die Bayerische Landesregierung sowie IHK und Stadt Nürnberg.

Firmen zum Thema

Gruppenbild der Protagonisten des Feldversuchs zur intelligenten City-Logistik in Nürnberg.
Gruppenbild der Protagonisten des Feldversuchs zur intelligenten City-Logistik in Nürnberg.
(Bild: DPD )

Die KEP-Unternehmen DPD und GLS prüfen unter wissenschaftlicher Leitung der Technischen Hochschule Nürnberg den Einsatz von Mikro-Depots und Lastenrädern in der Innenstadt sowie in einem Wohngebiet. Unterstützt wird das Projekt vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr sowie von der IHK Nürnberg für Mittelfranken und der Stadt Nürnberg. Der offizielle Startschuss zu diesem Pilotprojekt fiel am vergangenen Freitag in Nürnberg.

Zwei räumlich getrennte Feldversuche

Das „Pilotprojekt zur nachhaltigen Stadtlogistik durch KEP-Dienste mit dem Mikro-Depot-Konzept auf dem Gebiet der Stadt Nürnberg“ soll innovative Lösungen für die sogenannte letzte Meile erarbeiten und sie anschließend in der Praxis erproben. Bei zwei räumlich getrennten Feldversuchen sollen Pakete für Einzelhandel und Endkunden in zentral gelegenen Containern, Fahrzeugen oder Immobilien deponiert werden. Von dort nutzen die Zusteller emissionsfreie Alternativen wie zum Beispiel Lastenfahrräder oder Sackkarren. Dies führe zu einer effizienten Entlastung hochfrequentierter Zustellbezirke, heißt es in einer Presseerklärung.

Auf Basis umfassender Analyseergebnisse sollen die Mikro-Depots ab Sommer 2016 im täglichen Praxisbetrieb getestet werden. Nürnberg bot für das Projekt den idealen Standort, wie es heißt. In einer umfangreichen Studie des Bundesverbandes Internationaler Express- und Kurierdienste (BIEK) wurde die konzeptionelle Vorarbeit geleistet.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43986173)