Suchen

Transportsysteme Schwere Lasten bewegen sich wie von Geisterhand

| Redakteur: Jürgen Schreier

HTS war das erste Unternehmen, das ein funkferngesteuertes akkubetriebenes Schwerlastfahrwerk entwickelte. Auf der Cemat 2014 in Hannover stand nun die neueste Generation des 2005 erstmals gezeigten Fahrwerks am Start.

Firmen zum Thema

Beim Testtransport wurde ein 40 t schweres Mehrspindel-Bearbeitungszentrum durch die Produktionshalle an den Standort gebracht.
Beim Testtransport wurde ein 40 t schweres Mehrspindel-Bearbeitungszentrum durch die Produktionshalle an den Standort gebracht.
(Bild: HTS)

Lasten bis 40 t werden auf drei Auflagepunkten ohne weitere Schub- oder Zugmittel per Funkfernbedienung bewegt. Gleichzeitiges Fahren und Lenken in zwei Geschwindigkeiten sowie sicheres Positionieren wird durch die Ein-Joystick-Funktion der Fernbedienung möglich und proportional ausgeführt. Angetrieben mit zeitgemäßer 48-V-31-Ah-Lithium-Polymerakku-Technologie und einer Laufzeit von 1 Stunde kann das E-Motion 40 Steigungen bis 3 % bewältigen. Ein Wechsel der Akkus ist direkt im Einsatz möglich, da die Batterien vorne am Steuerungskasten eingebaut und zugänglich sind.

Weiterentwickelter E-Motion-40-Drive-Syncronmotor läuft energiesparend

Der weiterentwickelte E-Motion-40-Drive-Syncronmotor läuft energiesparend und wird voll digital angesteuert durch die E-Motion-40-Drive Control-E-MDC3-Motorsteuerung. Platzsparende, in den Antriebsrollen liegende Getriebe machen das E-Motion 40 zu einem insgesamt sehr kompakt gebauten Transportmittel mit geringen Außenmaßen und niedrigen 180 mm Einbauhöhe.

Bei dem auf dem Foto gezeigten Testtransport wurde ein 40 Tt schweres Mehrspindel-Bearbeitungszentrum durch die Produktionshalle an den Standort eingebracht. Die Schwierigkeit bestand in der räumlichen Begrenzung des Fahrweges. Mit dem E-Motion 40 konnte dieser Weg so befahren werden, dass die Manövrierfähigkeit der 12 m langen, 4 m breiten und 3 m hohen Anlage vor allem im Kurvenbereich garantiert war.

Das lenkbare Fahrwerk E-Motion 40 ist mit allen starren, nachlaufenden Eco-Skate-Transportfahrwerken der IN-Serie XL aus dem Standardprogramm kombinierbar. Somit könnten auch bereits vorhandene HTS-Transportrollen kostengünstig mitbenutzt werden.

HTS realisiert auch kundenspezifische Sonderlösungen

HTS Hydraulische Transportsysteme GmbH aus Fellbach stellt in Deutschland Transport- und Hebetechnik her. Neben Maschinenhebern bis 50 t, Transportfahrwerken bis 220 t Traglast sowie Montagesysteme für Windkraftanlagen ist HTS auf Sonderlösungen spezialisiert, die jeweils auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten sind. Aber auch unter den Standardprodukten gibt es besondere Geräte, wie etwa das soganannte Eco-Skate E-Motion 40, ein selbstfahrendes Transportfahrwerk mit 40 t Gesamttraglast.

(ID:42719204)