MRP-/ERP-Software

Stets das richtige Rezept

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Zwischenzeitlich hat Mitan mit Mitan-4-T eine neue Softwaregeneration entwickelt, welche auch den Aspekt der Internationalisierung und Mehrsprachigkeit berücksichtigt. Sie ist mit allen Stärken der Vorgängerversion aus über zehn Jahren Praxis und neuen Qualitäten im Customizing durch die 4-Tier-Schicht-Technologie ausgestattet, enthält aber auch diverse neue Module, wie zum Beispiel Projektverwaltung oder Mehrlagerverwaltung. Die Anwendung läuft als Client-Server- oder als Terminallösung, wobei grundsätzlich das Datenbanksystem frei wählbar ist. Bei großen Datenmengen kommt jedoch häufig der MS-SQL-Server zum Einsatz.

Die Skalierbarkeit der Leistungsparameter ist durch Verwendung eines Application-Servers beziehungsweise SQL-Servers gewährleistet. Die 4-T-Softwarearchitektur ermöglicht eine Hersteller übergreifende uni- und bidirektionale Integration von Softwarelösungen mit allen Technologien.

Bildergalerie

Damit wird auch die neue Softwaregeneration sowohl den branchenspezifischen als auch den individuellen Ansprüchen eines mittelständischen Produktionsunternehmens gerecht. Die Realisierung der Mehrsprachigkeit, die Offenheit des Systems, der schnelle Datenzugriff, die Möglichkeit, maßgeschneiderte Lösungen zu schaffen, sowie die umfangreichen Auswertungen bestärkten die Geschäftsleitung von Mach4, den modernen Mitan-4-T-Standard einzuführen.

Maßgeschneiderter Wechsel auf Mitan-4-Tier-System

Somit erfolgte Anfang des Jahres 2005 der Releasewechsel auf das Mitan-4-T-MRP-/ERP-System. Die Implementierung und Schulung war innerhalb weniger Tage erfolgt. Die Inbetriebnahme der vollständigen Produktionssteuerung wurde langfristig vorbereitet. Es wurde zunächst mit der Einführung der Warenwirtschaft begonnen. Dieses Modul bietet eine umfassende Softwarelösung in den Bereichen Administration, Produktion und Management.

Im Mittelpunkt steht dabei die Rationalisierung der Tagesarbeit. Anhand der Daten aus Auftragsverwaltung, Produktion und Fakturierung werden die Bestände geführt. Dies erfolgt unter anderem nach dem Prinzip, dass bei Anlieferung oder Auslieferung beziehungsweise Rechnungsstellung der Zu- oder Abgang gebucht wird.

Tiefgehende Analysen, ausführliche Auswertungen und nachvollziehbare Entwicklungstendenzen können aus der Basis tagesaktueller Daten generiert beziehungsweise abgeleitet werden. Dem Anwender steht es frei, zu entscheiden, welche Form der Inventarisierung er durchführt, ob mit Stichtag zum Abschluss des Geschäftsjahres oder als permanente Inventur.

Sukzessive wurden die neuen Module Produktionsplanung, Produktionssteuerung und Fertigung sowie Einkauf und Verkauf beziehungsweise Vertrieb eingeführt. Der Produktionsauftrag kann aus dem Kundenauftrag beziehungsweise der Disposition oder manuell erzeugt werden. Entsprechende Arbeitskarten inklusive Barcode werden mit den Soll-vorgaben per Tastendruck erstellt.

Die eigentliche Einlastung der Produktionsaufträge erfolgt allerdings erst nach der Freigabe durch eine Grobprüfung. Ein Kapazitäts-Leitstand bietet dem Benutzer einen Produktionsüberblick sowie die Möglichkeit, beispielsweise bei Engpässen oder Eilaufträgen gezielt zu reagieren durch Terminverschiebungen, Änderung der Arbeitszeiten, Wechsel auf andere Maschinen oder durch Auslagerung beziehungsweise Fremdfertigung.

Dipl.-Phys. Ingo Paleit ist Vorstand der Mitan Wirtschaftssoftware AG in 99610 Sömmerda.

(ID:273207)