Suchen

Lagersoftware Textilunternehmen Ulla Popken investiert in Lagerführungssystem von Ehrhard + Partner

| Redakteur: Robert Weber

Das Textilunternehmen Ulla Popken investiert in seine Logistiksoftware. Die Modemacher für große Größen entschieden sich für das Lagerführungssystem LFS von Ehrhard + Partner. Die Lösung soll im Zentrallager in Rastede die Prozesse für die unterschiedlichen Vertriebszweige optimieren.

Firmen zum Thema

Das Lagerführungssystem LFS von Ehrhardt + Partner soll die Textillogistik bei Ulla Popken optimieren. Bild: Ulla Popken
Das Lagerführungssystem LFS von Ehrhardt + Partner soll die Textillogistik bei Ulla Popken optimieren. Bild: Ulla Popken
( Archiv: Vogel Business Media )

In dem Logistikzentrum lagern Mitarbeiter jährlich 7,3 Mio. Artikel ein. Gleichzeitig verlassen rund 10 Mio. Kleidungsstücke jährlich das Zentrallager. Ulla Popken vertreibt seine Mode über eigene Filialen, über den Versand- und Internethandel, über Franchise-Partner und über Shop-in-Shop-Partner.

Der Wunsch der Norddeutschen war es deshalb, die unterschiedlichen Vertriebskanäle in die Lagerverwaltung zu integrieren. Dazu holte man sich Fachwissen von Ehrhard+Partner, die ihr Lagerführungssystem LFS implementieren werden, welches das Altsystem ablöst.

Visualisierung des Volumens

Um eine optimale Lagerauslastung zu gewährleisten, vergibt LFS die Lagerplätze künftig chaotisch. Darüber hinaus ermöglicht das System eine Visualisierung des Auftragsvolumens sowie eine Serienbildung für den Versandhandel und die Filialbelieferung.

Für die Retourenabwicklung ordnet das System jedem einzelnen Artikel eine eindeutige Ordnungsnummer zu. Bei eingehenden Retouren wird die Lösung eine Wiederverwendungseinstufung vornehmen, so die Entwickler. Dafür ermittelt LFS in der Retourenverarbeitung anhand prognostizierter Verkaufszahlen schnelldrehende Artikel und lagert sie griffgünstig im Retourenverwertungslager ein.

Automatische Priorisierung

Weitere Funktionen sind unter anderem eine permanente Inventur durch Nulldurchgangsbestätigung, systemunterstützte Entnahmen für die Qualitätskontrolle, ein systemgesteuerter Nachschub in das Kommissionierlager sowie die Ermittlung von Sendungstypen und deren automatische Priorisierung für die Bearbeitung.

(ID:377273)