Beschriftungstechnik Tintenstrahldrucker als kabelloses Gerät

Redakteur: Josef-Martin Kraus

Die Schneider Kennzeichnung GmbH, Stuttgart, hat einen Tintenstrahldrucker als kabelloses Handgerät entwickelt. Er sei der weltweit erste kabellose Inkjet-Handkodierer, heißt es. Die

Anbieter zum Thema

Die Schneider Kennzeichnung GmbH, Stuttgart, hat einen Tintenstrahldrucker als kabelloses Handgerät entwickelt. Er sei der weltweit erste kabellose Inkjet-Handkodierer, heißt es. Die Beschriftungstechnik sei patentiert. Das Produkt Handjet EBS-250 könne konventionelle Handbeschriftungsgeräte, zum Beispiel Schablonenstanzgeräte, Stempel und Rollcoder, vorteilhaft ersetzen. Als Merkmal wird die unproblematische Tintenstrahlführung hervorgehoben, aber auch der große Anwendungsbereich. So können laut Schneider Oberflächen aus Metall, Kunststoff, Keramik und Karton markiert, kodiert oder signiert werden. Im Batteriebetrieb ist eine Dauerbeschriftung bis zu 50 h möglich. Die Ladezeit des Akkumulators betrage weniger als 2,5 h.

Mit dieser Entwicklung hat Schneider im Bereich der Produktauszeichnung wieder ein Highlight gesetzt, wie beim Drucksystem Vario Label Maker zur Etikettenfertigung just in time. Mittlerweile ist es eine Reihe an Systemen und Komponenten, die dem Markt für Identifikations-, Kennzeichnungs-, Sicherheits- und Verpackungstechnik immer wieder Impulse gegeben hat. Der System- und Komponentenlieferant ist bereits über 30 Jahre am Markt.

Die Leistungen umfassen heute Kundenberatung, Projektierung, Verkauf, Lieferung, Schulung, Produktbetreuung. Das Produktspektrum ist vielfältig. So wurden auf der letzten Fachmesse Fachpack 2006 Etiketten- und Barcode-Drucker, industrietaugliche Thermotransferdrucker und Verpackungsmaschinen für Beutel mit Direktbedruckung vorgestellt. Im Verpackungsbereich ist zum Teil Sondermaschinenbau erforderlich. Komponenten wie Schilder, Frontplatten, Stempel und Flexoklischees komplettieren das Produktprogramm – nach dem Motto „Auto-ID-Rundumbetreuung“.

In dieses Programm passt laut Schneider das kabellose Injekt-Handgerät mit einem gewicht von 980 g. Aufgrund der berührungslosen Beschriftungstechnik hat nur eine Antriebsrolle Kontakt mit der zu bedruckenden Oberfläche. Sie synchronisiert den Druckprozess. So ermögliche das Gerät einen Freiheitsgrad beim Drucken, den nur ein kabellos gesteuerter Handdrucker bieten könne.

Ein Datenaustausch mit einem PC, der dazu mit einem unter dem Betriebssystem MS Windows 98SE, ME, NT, 2000 oder XP laufenden Druckerbedienungsprogramm ausgestattet wurde, ist möglich. Natürlich – so Schneider – erfolge auch die Kommunikation zwischen Drucker und PC kabellos.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:209062)