Schleifleitungen Vahle elektrifiziert bei Edeka Südwest

Edeka Südwest Fleisch in Rheinstetten hat sein Logistikzentrum mit Energieübertragungssystemen von Vahle erweitert. Dazu liefert Vahle an den Generalunternehmer Vanderlande fast 8 km Schleifleitungen des Typs VKS inklusive Doppelstromabnehmer zur Energieübertragung für die insgesamt 306 High-Dynamic-Storage-(HDS-)Mehrebenen-Shuttles, die im dortigen automatischen Kleinteilelager (AKL) arbeiten.

Anbieter zum Thema

Mit beinahe 8 km Schleifleitungen elektrifiziert Vahle das erweiterte Logistikzentrum von Edeka in Rheinstetten.
Mit beinahe 8 km Schleifleitungen elektrifiziert Vahle das erweiterte Logistikzentrum von Edeka in Rheinstetten.
(Bild: Vanderlande)

Das neue automatische Kleinteilelager bildet das Herzstück des Lebensmittel-Distributionszentrums von Edeka in Rheinstetten. Die bewährten sechspoligen Schleifleitungen von Vahle mit ihren kompakten Einbaumaßen sorgen für eine sichere Spannungs- und Signalversorgung sowie eine hohe Lebensdauer der Schleifkohlen. Dies sei gleichbedeutend mit höchster Sicherheit und Verfügbarkeit der Anlage, wie Vahle betont.

Operation am offenen Herzen

Die besondere Herausforderung diese Projektes, das auf Seiten von Vahle im Februar 2019 erfolgreich abgeschlossen wurde, liegt in der Erweiterung bei laufendem Betrieb sowie in den Temperaturen im Bereich von 0 bis 2 °C. Im neuen AKL befinden sich insgesamt 108.000 Stellplätze. Die gesamte Logistikkapazität der Anlage in Rheinstetten wird sich ebenfalls mehr als verdoppeln, so Vahle.

Weitere Beiträge des Unternehmens:

Vahle

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45812066)