Suchen

Handhabungstechnik Vakuum-Technik zum Heben überzeugt

Der Vakuum-Spezialist J. Schmalz GmbH präsentiert zur Cemat 2014 einen Querschnitt seiner Produkte für den vielseitigen Einsatz in der Intralogistik.

Firmen zum Thema

Der Vakuum-Schlauchheber Jumbo-Flex 50 mit Einhandbedienung eignet sich für das schnelle, häufige Umsetzen leichter Güter.
Der Vakuum-Schlauchheber Jumbo-Flex 50 mit Einhandbedienung eignet sich für das schnelle, häufige Umsetzen leichter Güter.
(Bild: J. Schmalz)

Die Neuheiten dieses Anbieters wie der Schlauchheber Jumbo-Flex 50 oder das Flächengreifsystem FXP/FMP überzeugen nach Herstellerangaben im innerbetrieblichen Materialfluss unter anderem durch Zuverlässigkeit, leichte Bedienbarkeit sowie Energieeffizienz. Der Jumbo-Flex 50 mit einer maximalen Tragkraft von 50 kg ist insbesondere für das schnelle und häufige Umsetzen leichter Güter wie Kartons, Säcke, Kisten oder auch Kleinladungsträger geeignet. Sein neues Bedienelement haben die Schmalz-Ingenieure zusammen mit dem Lehrstuhl für Ergonomie an der TU München entwickelt und an die erweiterte Traglast angepasst. Der überarbeitete Drucktaster lässt sich wahlweise mit einem oder zwei Fingern steuern.

In Verbindung mit den größeren Soft-Touch-Einsätzen am Bediengriff können Lasten bis 50 kg mühelos mit einer Hand präzise und sicher bewegt werden, so der Hersteller. Die Schmalz-Neuheit punktet auch in Sachen Flexibilität: Für unterschiedliche Anwendungen stehen mehrere Sauggreifer zur Verfügung, die sich durch den integrierten Schnellwechseladapter einfach und werkzeuglos austauschen lassen. Mit der optional erhältlichen Funkfernsteuerung SRC kann der Anwender den Vakuumerzeuger direkt am Bedienelement ein- und ausschalten und so den Energieverbrauch um bis zu 40 % senken.

Vacuum-Greifersysteme sind service- und wartungsfreundlich

Das neue Flächengreifsystem FXP/FMP für die wirtschaftliche Handhabung in automatisierten Prozessen handhabt Werkstücke aus verschiedenen Materialien wie Karton, Kunststoff, Holz, Blech oder Glas sowie mit unterschiedlichen Geometrien, Oberflächen und Abmessungen. Der Flächengreifer erzeugt nach Herstellerangaben eine um durchschnittlich 86 % höhere Saugkraft als vergleichbare Greifer am Markt und spielt seine Stärken vor allem in der Intralogistik aus: Er eignet sich beispielsweise zum automatisierten Palettieren oder Depalettieren einer Vielzahl von Produkten.

Großen Wert legt Schmalz eigenen Angaben zufolge auf Service- und Wartungsfreundlichkeit. Durch das Einkammerprofil entfällt beispielsweise das Wechseln von Dichtungen. Auch ein schnelles Umrüsten bei geänderten Handhabungsanforderungen ist jederzeit möglich.

Wo zu finden? Halle 13, Stand C49

(ID:42634124)