Suchen

Sonder-Stapler Vierwegestapler befördern Blankstahl

Bäuerle steht für Kompetenz rund um Blankstahlprodukte. Man liefert europaweit an Kunden diverser Industrien, etwa im Maschinenbau, der Landwirtschaft, der Automobil- und der Textilindustrie. Für das Handling des Rohmaterials bis hin zum Endprodukt setzt Bäuerle auf die ebenso komplexen wie flexiblen Eigenschaften von Combilift-Vierwegestaplern.

Firmen zum Thema

Bäuerle setzt seit kurzer Zeit zwei C6000-Vierwegestapler von Combilift zur Beförderung und Lagerung seiner Blankstahlprodukte ein.
Bäuerle setzt seit kurzer Zeit zwei C6000-Vierwegestapler von Combilift zur Beförderung und Lagerung seiner Blankstahlprodukte ein.
(Bild: Combilift)

Die Beförderung und Lagerung der sehr schweren und vor allem extrem langen Lasten, die typischerweise bei Bäuerle gehandhabt werden müssen, erfolgte früher mit einer Kombination aus Seitenstapler und Hallenkran. Dies ließ viel zu wünschen übrig, so Betriebsleiter Michael Keppeler: „Die begrenzte Wendigkeit des Seitenstaplers erhöhte das Risiko von Produktschäden und doppeltes Handling verlangsamte auch das Verfahren.“

Innen und außen ist reibungsloses Handling gewährleistet

Zwei C6000-Modelle des irischen Spezialstapler-Anbieters Combilift mit 6 t Tragkraft und Dieselantrieb haben die alten Geräte nun ersetzt und sorgen für reibungsloses Handling in der Fertigungshalle und im Außenlagerbereich. Wenn nötig bringen sie die 3 bis 9 m langen Stahlbündel zur Bearbeitung in die Halle und dank der Vierwegefähigkeit ist erstens das relativ schmale Eingangstor kein Hindernis und zweitens kann das Langgut genau an die Produktionsanlagen positioniert werden. „Die ersten Stapler, die das können“, so Keppeler.

Die robuste Ausführung der Combilifts werden den harten Bedingungen bei Bäuerle gerecht: sie sind in einem Zweischichtbetrieb von 5.30 bis 23 Uhr ständig im Einsatz. Die großzügige Traglast der Maschinen ermöglicht den gleichzeitigen Transport von zwei Bündeln für eine schnellere Beschickung der Produktion. Niedrige Lagerung der Lasten auf der integrierten Plattform trägt auch zu erhöhter Sicherheit bei.

(ID:36458100)