Suchen

Logistikpreis 1. Logistics Solution Award verliehen

An der Hochschule Würzburg-Schweinfurt wurde jetzt zum ersten Mal der mit 3000 Euro dotierte Logistics Solution Award verliehen. Der Förderverein der Logistiker dieser Hochschule zeichnete die Abschlussarbeit von Alexandra Schieck aus, die sich mit der Leistungssteigerung automatischer Läger befasst. Das Preisgeld stiftete die Geis-Gruppe.

Firmen zum Thema

Verleihung des ersten Logistics Solution Award (v.l.): Balthas Klein vom Hochschul-Förderverein, Preisträgerin Alexandra Schieck sowie Geis-Geschäftsführer Dr. Johannes Söllner.
Verleihung des ersten Logistics Solution Award (v.l.): Balthas Klein vom Hochschul-Förderverein, Preisträgerin Alexandra Schieck sowie Geis-Geschäftsführer Dr. Johannes Söllner.
(Bild: Geis)

„Für erfolgreiche Logistik benötigen wir auch in Zukunft hochqualifizierte Fachkräfte“, erklärt Dr. Johannes Söllner, Geschäftsführer der Geis Holding GmbH + Co KG. „Deshalb freuen wir uns, mit dem Preis die wissenschaftlichen Leistungen in den Bachelor-Studiengängen „BWL mit Schwerpunkt Logistik“ sowie „Logistik“ der Hochschule Würzburg-Schweinfurt anerkennen und fördern zu können.“ Der Preis wird ab sofort jährlich vergeben.

Arbeit zur Leistungssteigerung automatischer Läger prämiert

Die erste Preisverleihung fand in der Hochschule Würzburg-Schweinfurt im Rahmen des jährlichen Symposiums des Fördervereines statt. Im Vorfeld wählte eine Jury unter dem Vorsitz von Balthas Klein, geschäftsführender Vereinsvorstand, aus zahlreichen hervorragenden wissenschaftlichen Arbeiten von Studierenden der Hochschulen Würzburg und Schweinfurt die diesjährige Award-Gewinnerin aus. Die Wahl fiel auf die Bachelor-Arbeit von Alexandra Schieck, die am Hochschulstandort Schweinfurt Logistik studiert.

Die prämierte Arbeit beschäftigt sich mit der Leistungssteigerung automatischer Läger. In seiner Laudatio hob Dr. Söllner die systematische und durch Simulationssoftware gestützte Analyse und Ergebnisfindung hervor. „Nach den erstklassigen Ergebnissen bei der Premiere freue ich mich bereits auf weitere Arbeiten auf hohem Niveau im nächsten Jahr“, resümiert Dr. Söllner.

Die Geis-Gruppe mit Stammsitz im fränkischen Bad Neustadt hat sich seit ihrer Gründung 1948 zu einem globalen Full-Service-Logistikdienstleister mit rund 3800 Mitarbeitern an europaweit 84 eigenen Netzwerk- und Logistikstandorten entwickelt. Das inhabergeführte Unternehmen bietet seinen Kunden das komplette logistische Leistungsspektrum: vom klassischen Lkw-Verkehr über globale Luft- und Seefracht bis zu komplexen logistischen Dienstleistungen.

(ID:37106770)