Fachpack 2009

APS zeigt automatisches Verpackungssystem und schützende Beutel

14.08.2009 | Redakteur: Claudia Otto

Kompakte Anlage für kleine Produkte sorgt für Produktzuführung, Qualitätskontrolle, Kennzeichnung und Verpackung. Bild: Robotec
Kompakte Anlage für kleine Produkte sorgt für Produktzuführung, Qualitätskontrolle, Kennzeichnung und Verpackung. Bild: Robotec

In Zusammenarbeit mit der Schweizer Robotec Solutions AG zeigt Automated Packaging Systems (APS) auf der Fachpack 2009 in Nürnberg ein automatisches Verpackungssystem mit integrierter Qualitätskontrolle, wie das Unternehmen mit Sitz in Braunschweig verkündet.

Das Zuführgerät FeederMate ist dabei mit einer Verpackungsmaschine Autobag AB 180 OneStep kombiniert. Der Fanuc Knickarmroboter dient der Zuführung und Positionierung des Verpackungsproduktes. Eine im System integrierte Visionkamera übernimmt dabei die Qualitätskontrolle, heißt es.

Nach der Prüfung des Produktes und Beifügung eines Packzettels erfolgt die automatische Verpackung und Beutelbedruckung per Verpackungsmaschine AB 180 OneStep. Die Kombination beider Maschinen biete einen Mehrwert durch ein innovatives Verpackungssystem mit flexiblem Teilehandling.

Mehrschichtige Beutel schützen vor elektrostatischer Entladung

Darüber hinaus stellt das Unternehmen aktuelle Innovationen beim Beutelmaterial vor. Dazu gehören Beutel, die verpackte Produkte wie zum Beispiel elektronische Bauteile zuverlässig gegen elektrostatische Entladungen schützen.

Die mehrschichtigen ESD (Electro Static Discharge)-Beutel sind den Angaben zufolge selbst nur sehr gering elektrostatisch aufladbar und mit einer hochleitfähigen Schicht versehen, die wie ein Faradayscher Käfig die schädlichen elektrische Spannungen ableitet. Die Beutel besitzen darüber hinaus eine hohe Sperrwirkung gegen Luftfeuchtigkeit, so der Hersteller.

Beutel mit Steril-Barriere-System für medizinische Kleinprodukte

Für die Verpackung medizinischer Produkte präsentiert APS einen Beutel mit Steril-Barriere-System (SBS). Der Beutel wird insbesondere für die maschinengestützte Verpackung medizinischer Kleinprodukte angeboten.

Er soll künftig den Sektor der bisher wenig beachteten Verpackungsumfänge bis zu 80 Beutel pro Minute bedienen und die dort praktizierte kostenintensive Handverpackung ablösen. Die Eigenschaften des Beutels erlauben die Sterilisation des verpackten Produktes mittels Gas, Formaldehyd oder Strahlung, heißt es.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Online-Marktplätze

Sprungbretter in den grenzüberschreitenden E-Commerce

Der E-Commerce boomt: Information zum Verkauf, den Kundenanforderungen, dem Versand und der „Customer Journey“ finden Sie in diesem Whitepaper von Seven Senders. lesen

Lagerbestände extern verwalten

Lieferantengesteuertes Bestandsmanagement

Volle Verantwortung beim Lieferanten: Welche Vorteile der Rollentausch beim Vendor Managed Inventory (VMI) für beide Seiten bieten kann, zeigt dieses Whitepaper von Remira. lesen

Optimierung Ihres Lagerhauses durch ein Voice-System

Partner für Mehrwert im Lager – Voiteq & Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 314438 / Verpackungstechnik)