Suchen

Sortiersystem Avancon-Technik für das Galaxy Note 10

Gemeinsam mit dem südkoreanischen Systemintegrator Asetec baute Avancon das Samsung Distribution Center mit einem Sortiersystem für kleine Einheiten – wie das neue Galaxy Note 10. Das Sortierer- und Verteilsystem kann aber auch für größere Kartons und andere Produkte genutzt werden.

Firmen zum Thema

Avancon hat für Samsung in Südkorea ein neues Sortier- und Verteilsystem im avantgardistischen Design geliefert. Es bewältigt 30.000 Kartons am Tag.
Avancon hat für Samsung in Südkorea ein neues Sortier- und Verteilsystem im avantgardistischen Design geliefert. Es bewältigt 30.000 Kartons am Tag.
(Bild: Avancon)

Die Anforderungen von Samsung an sein neues Sortier- und Verteilsystem waren vielschichtig: sehr kurze Lieferzeit, das System musste auf eine relativ kleine vorhandene Fläche passen, es sollte schnell genug sein und die Waren schonend handhaben. Letztendlich sollte das System sicher für die Bediener und gleichzeitig günstig und kostensparend sein.

30.000 Kartons pro Tag

„Mit unserem Partner, dem Integrator Asetec in Seoul, und den Logistikmanagern von Samsung hatte ich viele Diskussionen und Konferenzen. Die Frage war, wie dieses System auf dem vorhandenen Raum untergebracht werden konnte und wie dort 30.000 Kartons pro Tag schnell auf 28 Ziele verteilt werden konnten“, sagt Hyunmin Park, Managing Director Avancon Asia.

„Wir haben verschiedene Layouts besprochen. Dann haben wir alle das Avancon-Kommissioniersystem von Hanmi Pharmaceutics besucht, das seit über einem Jahr in Betrieb ist. Die Entscheider und Mitarbeiter von Samsung konnten dieses schöne System praktisch sehen und fühlen. Sie waren von dem schnittigen, stromlinienförmigen Design und seiner Effizienz überzeugt – so erhielten wir den Auftrag.“

Das Avancon-Konzept war nach Angaben des Unternehmens nicht nur wirtschaftlicher, sondern auch leiser und im Vergleich anderen möglichen Lösungen überlegen, wie dem Querbandsorter oder dem Schuh- und Kippschalen-Sortiersystem. „Heute kann ich sagen, dass sich die Mühe gelohnt hat“, so Park. „Beide Unternehmen, Asetec und Samsung, wollen mit Avancon bei weiteren Projekten zusammenarbeiten und neue konkrete Systeme liegen bereits auf dem Tisch.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46308407)