Flurförderzeuge

Brennstoffzellen-Schlepper versorgt Flughäfen

| Redakteur: Bernd Maienschein

Linde Material Handling verfügt eigenen Angaben zufolge über das größte Angebot von Geräten mit Brennstoffzellen-Antrieb – jetzt kommt der neue Schlepper P250 hinzu.
Linde Material Handling verfügt eigenen Angaben zufolge über das größte Angebot von Geräten mit Brennstoffzellen-Antrieb – jetzt kommt der neue Schlepper P250 hinzu. (Bild: Linde Material Handling)

Auf der Fachmesse Inter Airport Europe (8. bis 11. Oktober) in München wird Linde Material Handling ein weiteres Modell seines Brennstoffzellen-Portfolios vorstellen: den Schlepper P250 mit 25 t Zugkraft.

Flurförderzeuge mit Brennstoffzellen-Antrieb wie die von Linde Material Handling sind schnell betankt, leistungsfähig im Einsatz und vor Ort emissionsfrei. Deshalb sind sie für immer mehr Kunden eine vielversprechende Lösung mit alternativer Antriebsenergie. Zur internationalen Leitmesse für Flughafenausrüstung Inter Airport Europe 2019 zeigen die Aschaffenburger deshalb ihren Schlepper Linde P250 mit Brennstoffzellen-Antrieb vor. Das Gerät ist prädestiniert dafür, beispielsweise Gepäck oder Frachtgut auf das Flughafenvorfeld zu bringen. Aber auch die Shops im Terminal lassen sich damit emissionsfrei mit Nachschub versorgen.

Tanken wie beim Auto

Zu den zahlreichen Produktvorzügen des Wasserstoff-betriebenen Schleppermodells – robustes Chassis, geräumige und vor Vibrationen schützende Fahrerkabine, drei voneinander unabhängige Bremssysteme – kommen die Vorteile der Brennstoffzellentechnik hinzu: kurze Betankungszeiten von wenigen Minuten, sichere und saubere Handhabung an der Zapfsäule. Weitere Pluspunkte für das Arbeitsgerät sind laut Linde Material Handling die günstigen Wasserstoffpreise, seine Unabhängigkeit von Lastspitzen und die lange Lebensdauer der Brennstoffzellen.

Nationale und europäische Förderprogramme könnten die finanzielle Attraktivität des Brennstoffzellen-Fahrzeugs erhöhen. Wird der Wasserstoff aus Elektrolyse mit regenerativem Strom gewonnen, wie zum Beispiel aus einer Photovoltaikanlage oder Kraftwärmekopplung mit Biogas, sinken die CO2-Emissionen, was die Energie besonders umweltfreundlich und nachhaltig macht, so die Aschaffenburger Intralogistikspezialisten.

Für große Flotten

Wie Linde angibt, können sich Brennstoffzellengeräte vor allem für solche Unternehmen lohnen, die eine zahlenmäßig große Flotte betreiben, den Geräten eine hohe Leistung abverlangen und sie im Mehrschichtbetrieb mit hohen jährlichen Betriebsstundenzahlen einsetzen. Entsteht im Betrieb Wasserstoff als Abfallprodukt oder wird Wasserstoff in der Produktion benötigt, sei dies ein zusätzliches Argument für den Brennstoffzellenantrieb, heißt es.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46069900 / Fördertechnik)