Suchen

Produktionslogistik Daimler investiert am Standort Bremen

| Redakteur: Robert Weber

Der schwäbische Autobauer baut bis 2014 für über 1 Mrd. Euro am Standort Bremen das Mercedes-Benz-Werk weiter aus. Auch die Logistik profitiert von den Planungen der Stuttgarter.

Firma zum Thema

Grundsteinlegung im Mercedes-Benz-Werk Bremen: Senator Martin Günthner, Andreas Kellermann, Leiter Mercedes-Benz Werk Bremen, Rudi Hammerschmidt, Leiter Produktionsplanung Daimler AG, und Dr. Thomas Liedtke, Rohbauleiter im Werk Bremen (v. l.). (Bild: Daimler)
Grundsteinlegung im Mercedes-Benz-Werk Bremen: Senator Martin Günthner, Andreas Kellermann, Leiter Mercedes-Benz Werk Bremen, Rudi Hammerschmidt, Leiter Produktionsplanung Daimler AG, und Dr. Thomas Liedtke, Rohbauleiter im Werk Bremen (v. l.). (Bild: Daimler)

Im Fokus steht der Standort Sebaldsbrück. Den Grundstein für die Erweiterung einer Rohbauhalle legten am 16. Februar 2012 der Werksleiter Andreas Kellermann und lokale Politprominenz.

Die neue Halle umfasst rund 40.000 m², heißt es in einer Pressemitteilung.

Logistikhalle für Presswerkteile

Neben der Rohbauhalle investiert der Autobauer auch in die Logistik. Eine neue Halle mit 12.000 m² soll entstehen, schreibt das Unternehmen. In der Logistikimmobilie sollen Teile aus dem Presswerk gelagert werden, die zur weiteren Verarbeitung an den Rohbau geliefert werden.

Der Standort Bremen ist das Kompetenzzentrum des Unternehmens für die C-Klasse. Die Norddeutschen steuern die Produktion in Südafrika, USA und China.

(ID:31992850)