Suchen

Logistikzentrum DB Schenker Logistics investiert im Nürnberger Hafen

Festlich ging es zu bei der Einweihung des neuen Logistikzentrums der Schenker Deutschland AG im Nürnberger Hafen. Rund 25 Mio. Euro hat der Logistikdienstleister dort in die Hand genommen.

Firmen zum Thema

Bei der Schlüsselübergabe (v.l.): Wilfried Pfeifer, Zentrale Dienstleistungen, Leiter Baubetreuung, Schenker Deutschland; Karin Fröbel, Zentrale Dienstleistungen, Baubetreuung, Schenker Deutschland; Marc Bröcker, Leiter Zentrale Dienstleistungen, Schenker Deutschland; Konrad Braun, Leiter der Geschäftsstelle Nürnberg (Landverkehre), Schenker Deutschland; Andreas Kaltschmid, Leiter der Geschäftsstelle Nürnberg (Luft-/Seefracht), Schenker Deutschland AG.
Bei der Schlüsselübergabe (v.l.): Wilfried Pfeifer, Zentrale Dienstleistungen, Leiter Baubetreuung, Schenker Deutschland; Karin Fröbel, Zentrale Dienstleistungen, Baubetreuung, Schenker Deutschland; Marc Bröcker, Leiter Zentrale Dienstleistungen, Schenker Deutschland; Konrad Braun, Leiter der Geschäftsstelle Nürnberg (Landverkehre), Schenker Deutschland; Andreas Kaltschmid, Leiter der Geschäftsstelle Nürnberg (Luft-/Seefracht), Schenker Deutschland AG.
(Bild: Schenker Deutschland)

Vorstandsvorsitzender Dr. Hansjörg Rodi wies dabei auf die Standortvorteile hin: „„Die Zusammenführung unserer bisher im Stadtgebiet getrennten Standorte bietet den Kunden einen noch schnelleren Zugang zu weltweiten Wachstumsmärkten – egal, ob zu Land, zu Wasser oder in der Luft“, so Rodi. „Mit dem Neubau hier schaffen wir Zukunft im Nürnberger Hafen.“ Auf dem 54.000 m² großen Grundstück an der Bremer Straße realisiert DB Schenker Logistics umfangreiche Logistikleistungen aus einer Hand. Konrad Braun, Leiter der Geschäftsstelle Land/Logistik: „Die Bündelung der Aktivitäten Landverkehr national, Landverkehr international sowie Luft/Seefracht macht Nürnberg zum regionalen Hub für den schnellen Stückgut-Umschlag.“ Andreas Kaltschmid, Geschäftsstellenleiter Luft/Seefracht, ergänzte: „Durch die Zunahme internationaler Transporte werden intermodale Lösungen immer stärker nachgefragt. In der Verkehrsträger übergreifenden Prozessorganisation liegt ein erhebliches Effizienz- und Zukunftspotenzial.“

Ökologie und Soziales dominieren bei der Ausstattung

Bereits zum Jahreswechsel hatten 380 Mitarbeiter der Schenker Deutschland AG das neue hochmoderne Logistikzentrum bezogen. Am neuen Standort stehen mehr als 10.000 m² Umschlagfläche, 139 Verladetore und rund 5400 m² Bürofläche zur Verfügung. Insgesamt investierte DB Schenker eigenen Angaben zufolge rund 25 Mio. Euro.

Der Neubau wurde nach ökologischen und sozialen Gesichtspunkten ausgestattet. Geheizt wird über eine Geothermieanlage; die eingesetzten Gabelstapler fahren mit modernster Lithium-Ionen-Batterietechnik. Für die Mitarbeiter stehen modern eingerichtete Sozialräume und ein Eltern-Kind-Büro mit zwei Arbeitsplätzen zur Verfügung.

Die Luftfracht präsentiert sich im Nürnberger Hafen mit einem komplett verschließbaren Sicherheitsbereich für die rasche Abwicklung von Luftfrachtsendungen. Weiterhin bietet DB Schenker in der Region umfassende Konzepte für Kontraktlogistik, Messe- und Umzugslogistik sowie Logistiklösungen unter Einbindung der Schiene.

(ID:42688067)