Modernisierung

Deutsche Bahn vertraut auf Unitechnik

| Redakteur: Bernd Maienschein

(Bild: David Wuttke)

Im Güterwagenwerk Hagen-Eckesey der Deutschen Bahn werden IT und Steuerung auf den neuesten Stand gebracht. Mit der Modernisierung wurde der Systemintegrator Unitechnik beauftragt.

Nahezu 100.000 Güterwagen sind täglich auf den Gleisen der Deutschen Bahn (DB) durch ganz Deutschland und im angrenzenden Ausland unterwegs. Einige sind bereits seit mehreren Jahrzehnten im Einsatz und müssen daher regelmäßig repariert werden. Das realisiert die Deutsche Bahn unter anderem in ihrem Güterwagenwerk Hagen-Eckesey, das für eine tägliche Arbeitsleistung von 200 Wagen konzipiert wurde. 1996 integrierte der Konzern am Standort ein Automatiklager zur Bevorratung der für die Reparaturen benötigten Holzbalken und -bohlen. Nach fast 20 Jahren im Vollbetrieb war die Anlage nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik, Ersatzteile waren nur schwer zugänglich. Um die Verfügbarkeit des Lagers und der angeschlossenen Prozesse langfristig zu garantieren, entschied sich die DB für eine Modernisierung der IT und der Steuerungskomponenten durch Unitechnik. Der langjährige Geschäftspartner und Logistikexperte ersetzt in einem ersten Schritt das bestehende Lagerverwaltungssystem (LVS) durch die aktuelle Version seines Produktes Uniware-LVS. Die Software verwaltet den Bestand und steuert alle Lagerbewegungen zur Versorgung der angeschlossenen Schreinerei.

Modernisierung im laufenden Betrieb

Die neue Anlagenvisualisierung mit Zoom-Funktion ermöglicht dem Betreiber einen direkten Blick ins 55 Stellplätze große Lager. Als weitere Maßnahme wird die Anlagensteuerung von Siemens S5 auf S7 modernisiert, außerdem werden die bestehenden Schaltschränke erneuert. Darüber hinaus tauscht Unitechnik das bestehende Wegmesssystem des Regalbediengeräts gegen ein modernes Barcodeband aus. Die Positioniergenauigkeit des Fahrzeugs wird so verbessert.

Umgesetzt wird die Modernisierung während des laufenden Betriebs. Die Prozesse bleiben bestehen. Neue Holzbalken gelangen über eine zentrale Einlagerstation ins System. Ausgelagert wird über eine am anderen Ende des Lagers gelegene Station mit direkter Anbindung an die Schreinerei. Die Kommissionieraufträge realisiert das LVS. Ist das Automatiklager voll belegt, werden die Artikel vorübergehend in einem Außenlager bevorratet. Dank Uniware behalten die Mitarbeiter dabei den Überblick, welche Hölzer dort lagern und wann sie benötigt werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43458546 / Management)