Suchen

Intralogistik Doppelte Kontrolle im Logistikzentrum

| Redakteur: Robert Weber

Die Soennecken eG, eine Kooperation mittelständischer Handelsunternehmen der Bürowirtschaft und benachbarter Branchen, investiert in ihre Logistikprozesse und kann dadurch in ihrem Lager alle Artikel schon bei der Anlieferung wiegen. Das Ziel: weniger Reklamationen.

Firmen zum Thema

Vor drei Jahren wurde das Logistikzentrum eröffnet. Generalunternehmen war damals Unitechnik. Jetzt investiert Soennecken noch einmal in den Wareneingang.
Vor drei Jahren wurde das Logistikzentrum eröffnet. Generalunternehmen war damals Unitechnik. Jetzt investiert Soennecken noch einmal in den Wareneingang.
(Bild: Unitechnik)

Das Logistikzentrum der Soennecken-Großhandelstochter Logserve wurde 2009 fertiggestellt. Um den Service für die Mitglieder der Genossenschaft weiter zu verbessern, wurden nun 250.000 Euro investiert. So gehört zu den großen Vorteilen des neuen Wareneingangs, dass sämtliche Artikel gleich bei der Anlieferung gewogen und mit den im System hinterlegten Stammdaten abgeglichen werden.

Rückgang an Reklamationen

Durch eine doppelte Prüfung durch die Mitarbeiter und das System kann die Anlieferung von falschen Artikeln sofort und nicht erst bei der Kommissionierung festgestellt werden. Soennecken erwartet dadurch einen weiteren Rückgang der Reklamationen. Die Retourenquote aufgrund logistischer Fehler lag schon vor dem Umbau des Wareneingangs bei 0,3 %. Darüber hinaus ermöglicht die Einrichtung der vier neuen Bearbeitungsplätze einen noch schnelleren und gleichmäßigeren Fluss bei der Aufnahme der Ware.

(ID:36692550)