Suchen

Wägetechnik Durchlaufwaage arbeitet mit vier Zellen

Zur Fachpack präsentiert Bizerba die dynamische Durchlaufwaage CWL Ecoflexx. Damit können Kurier-, Express- und Paketdienste maßgeschneiderte Gerätekonfigurationen mit einer Bandlänge von bis zu 3 m praktsich von der Stange erwarten.

Firmen zum Thema

Die Durchlaufwaage CWL Eco-Flexx lässt sich bis 20° schrägstellen.
Die Durchlaufwaage CWL Eco-Flexx lässt sich bis 20° schrägstellen.
(Bild: Bizerba )

Die Waage ist eichfähig zugelassen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2,7 m/s, lässt sich bis zu einer Steigung von 20° schrägstellen und spart so zusätzliche Fläche, nicht nur in Hochgeschwindigkeitsanlagen. Möglich wir dies durch die Konstruktion auf Basis von vier Wägezellen. An jeder Ecke des Gestells ist eine Wägezelle installiert, erklärt Dieter Conzelmann, Director Industry Solutions bei Bizerba: „Wir sind durch diese Vier-Zellen-Wägetechnik flexibler geworden und können jetzt selbst, angepasst an die Anwendung, Bandaufbauten von bis zu 3 m Länge realisieren, ohne an Wägegenauigkeit zu verlieren.“

Seitliche Zusatzschiene schützt den Bediener der Durchlaufwaage

Praktisch jeder Techniker kann mit Hilfe eines digitalen Assistenten den dynamischen Abgleich durchführen, um Störeinflüsse zu kompensieren. Conzelmann: „Um Einflüsse von Anbauten zu eliminieren, hat Bizerba seitlich eine Zusatzschiene installiert, an der der Anwender unabhängig vom Bandkörper weitere Komponenten anbringen kann, ohne das Gewicht zu verfälschen – etwa Lichtschranken und Scanner. Sie dient gleichzeitig als Schutz gegen versehentliches Eingreifen. Damit erfüllt die CWL Ecoflexx höchste Ansprüche an die Maschinenrichtlinie, was auch durch die Einbauerklärung gemäß der EG-Richtlinie 2006/42/EG ausgedrückt wird.“

Die Waage lässt sich sogar bis 20° schrägstellen. Wozu das gut ist, erläutert Conzelmann an einem Beispiel: „Bei vielen Paketdienstleistern sind Anlagen installiert, die Pakete mit Hilfe von Rutschen sortieren. Förderbänder bringen sie auf die entsprechende Höhe. Die Dienstleister können die Waage nun direkt in diese Förderstrecke installieren und sparen den Platz für die horizontale Ausrichtung der Waage.“

Durchlaufwaage für logistische Hochleistungsanlagen geeignet

Bizerba hat von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) und der internationalen Organisation für das gesetzliche Messwesen (OIML) die Zulassung erhalten, Bandgeschwindigkeiten von bis zu 2,7 m/s bei Gewichten bis 60 kg zu fahren – und das eichfähig. Conzelmann: „Die Waage ist leistungsstark genug, um mit modernen Hochleistungsanlagen der Logistik Schritt zu halten.“ Sie erreicht die Schutzart IP54 und lässt sich flexibel integrieren: mit statischen und analogen Signalen, Profibus DP, TCP/IP, seriellen Schnittstellen sowie Simple Scale Protokollen DPV0 und DPV1.

Conzelmann: „Für besondere Anwendungen entwickelt das Bizerba-Industrie-Applikationsteam mechanische, steuerungs- und datentechnische Lösungen, die sogar den Datentransfer via SMS ermöglichen.“

Spezialbänder der Durchlaufwaage halten Lärmobergrenze ein

Es lassen sich auch geräuscharme Bänder installieren. „Viele Kunden“, so Conzelmann, „setzen sich eine Lärmobergrenze von 68 dB, da der Geräuschpegel in der Produktions- oder Logistikhalle ansonsten für die Mitarbeiter zur Zumutung wird. Spezielle Bänder, die für die CWL Ecoflexx erhältlich sind, halten diese Grenze ein.“

Auch die Transportsicherung ist einfacher geworden. „Früher musste man den ganzen Bandkörper abnehmen, um die Sicherung zu aktivieren. Das funktioniert heute, indem man zwei Sicherungsschrauben eindreht.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 34840050)