Suchen

Reinigungstechnik Einstiegsmodell für saubere Logistikflächen

Bei den Kärcher-Industriekehrmaschinen gibt es ein neues Einstiegsmodell: die KM 120/250 R Classic. Für die Maschinen stehen die Antriebsarten Diesel, LPG und Elektro zur Auswahl.

Firmen zum Thema

Das neue Einstiegsmodell in die Welt der Kärcher-Bodenreinigung, die Industriekehrmaschine KM 120/250 R Classic, gibt es in drei verschiedenen Antriebsarten: Diesel, Gas oder Elektro.
Das neue Einstiegsmodell in die Welt der Kärcher-Bodenreinigung, die Industriekehrmaschine KM 120/250 R Classic, gibt es in drei verschiedenen Antriebsarten: Diesel, Gas oder Elektro.
(Bild: Kärcher)

Die neue Industriekehrmaschine aus dem Hause Kärcher ist kompakt, wendig und dabei so zuverlässig, robust und einfach zu bedienen wie die größeren Maschinen der Reihe, wie Kärcher erklärt. Mit ihrer hohen Reinigungsleistung und widerstandsfähiger Vollgummibereifung ist die KM 120/250 R Classic insbesondere für den Einsatz in der Schwerindustrie, beispielsweise in Gießereien, der Metallbearbeitung oder in Logistikbereichen konzipiert. Dabei kann sie in Hallen ebenso eingesetzt werden wie in Außenbereichen, etwa auf Verladeplätzen.

Diesel-, Gas- oder Elektroantrieb

Die Maschine ist mit verschiedenen Antriebsarten verfügbar: Es werden Versionen mit Diesel-, LPG- oder Batterietechnik angeboten. Der elektrische Fahrantrieb der Version KM 120/250 R Bp Classic erlaubt emissionsfreies Arbeiten. Von Vorteil ist bei dieser Ausführung auch das niedrige Betriebsgeräusch, wie Kärcher erklärt. Damit könne die Kehrmaschine auch in lärmsensiblen Bereichen zum Einsatz kommen.

Die Kehrmaschine KM 120/250 R Classic wurde für harte Arbeitseinsätze in Industrie und Logistik entwickelt.
Die Kehrmaschine KM 120/250 R Classic wurde für harte Arbeitseinsätze in Industrie und Logistik entwickelt.
(Bild: Kärcher)

Mit einer Arbeitsbreite von 1200 mm werden große Mengen grober Schmutz ebenso effizient aufgenommen wie feiner Staub. Der Anpressdruck der Bürsten passt sich automatisch dem Untergrund an. Der Kehrbehälter mit einem Fassungsvermögen von 250 l wird komfortabel hydraulisch geleert. Der leistungsfähige Taschenfilter mit großer Filterfläche wird bei Bedarf mithilfe eines Vibrationsmotors wirkungsvoll abgereinigt – für bestmögliche Abscheideleistung, lange Lebensdauer und durchgehend staubfreies Arbeiten.

Unkomplizierte Wartung

Die Bedienung der Maschine ist einfach und weitgehend selbsterklärend, wie Kärcher angibt. Zwei optionale Frontstrahler sorgen für gute Sicht in der Dämmerung oder in dunklen Hallen und verbessern die Arbeitssicherheit. Unkompliziert gestaltet sich auch die Wartung: Die Kehrwalze lässt sich werkzeuglos wechseln, Servicezugänge für die Antriebseinheit werden mit Schnellverschlüssen geöffnet, so Kärcher.

(ID:46067998)