Suchen

Start-ups Erste Start-ups beim Next Logistics Accelerator

Die erste Start-up-Gruppe des Next Logistics Accelerators (NLA) ist in Hamburg eingetroffen. Nach einem intensiven Auswahlprozess konnten sich vier ambitionierte Logistikunternehmen für das exklusive sechsmonatige Beschleunigungsprogramm qualifizieren. Aus dem In- und Ausland gingen zuvor über 100 Bewerbungen ein.

Firmen zum Thema

Das NLA-Management Miriam Kröger (oben, 4.v.l.) und Philipp Schröder (untern, 1.v.l.) mit den Start-up-Unternehmern des ersten Accelerator-Durchgangs.
Das NLA-Management Miriam Kröger (oben, 4.v.l.) und Philipp Schröder (untern, 1.v.l.) mit den Start-up-Unternehmern des ersten Accelerator-Durchgangs.
(Bild: NLA)

Der Next Logistics Accelerator (NLA) wurde 2017 mit dem Ziel gegründet, Start-ups und Gründerteams aus der ganzen Welt bei der Entwicklung digitaler, innovativer Geschäftsmodelle zu unterstützen. Neben Beteiligungskapital von bis zu 50.000 Euro und einem Zugang zu potenziellen Kunden und Geschäftspartnern bietet er den teilnehmenden Start-ups ein maßgeschneidertes Trainings- und Coachingprogramm sowie entsprechende Räumlichkeiten.

Mit guter Aufstellung an den Start

Zur ersten Start-up-Gruppe gehören die Unternehmen 25ways aus Hamburg, nxtBase Technologies aus Potsdam, SensorTransport aus Sacramento (Kalifornien) sowie Smartlane aus München. Das NLA-Management, Miriam Kröger und Philipp Schröder, ist nach eigener Aussage mit den Auswahl hochzufrieden: „Wir starten mit einer sehr starken Aufstellung mit viel Innovations- und Marktpotenzial. Die Gruppe ergänzt sich sehr gut, sodass wir in den nächsten Monaten sicher einige Synergien heben werden.“

Auch die Erwartungen der Investoren rund um die Gründungsgesellschafter Haspa, Logistik-Initiative Hamburg und New Times Ventures sind groß. „Durch das breite Spektrum und viele offene Lösungen ist für jeden Logistikakteur am Standort Hamburg etwas Interessantes dabei“, so Haspa-Generalbevollmächtigter Andreas Mansfeld. „Für diesen Innovationsimpuls haben wir das NLA-Programm aufgesetzt.“

Weitere Beiträge des Unternehmens:

Logistik-Initiative Hamburg

(ID:45334300)