Suchen

Handel Filiale statt Logistikzentrum: Thalia wagt den Angriff

| Redakteur: Robert Weber

Der Buchhändler Thalia will mit seinem Filialnetz bei den Kunden punkten. In Zukunft sollen Buchbesteller in Berlin, Nürnberg und Dresden ihre Lieferung am gleichen Tag erhalten. Im Gegensatz zu Amazon mit seinem Logistiknetzwerk, vertraut Thalia dabei auf seine lokalen Shops und die Nähe zum Kunden.

Firmen zum Thema

Der Kurierdienst Tiramizoo soll die Bücher innerhalb weniger Minuten zum Kunden bringen.
Der Kurierdienst Tiramizoo soll die Bücher innerhalb weniger Minuten zum Kunden bringen.
(Bild: Tiramizoo)

Das Unternehmen testete die Zustellung am gleichen Tag bereits in Hamburg und weitet jetzt das Angebot auf drei Filialen in den Städten Berlin, Nürnberg und Dresden aus. Der Zustellradius um die Filialen beträgt 10 km, heißt es beim Fachmagazin Buchreport. Die Kosten für den Blitz-Express summieren sich auf 9,90 Euro, berichten mehrere Medien übereinstimmend. In der Teststadt Hamburg startete Thalia mit 4,90 pro Expresssendung. Der Kunde ordert dabei sein Buch telefonisch und der Stadtkurierdienst Tiramizoo verantwortet die Citylogistik und Zustellung.

Schlägt der stationäre Handel zurück?

Thalia setzt im Gegensatz zum Onlinehändler Amazon auf die Stärke der stationären Geschäfte und ihre Präsenz in den Ballungszentren. Der E-Commerce-Riese aus den USA hingegen beliefert seine Kunden aus zahlreichen Logistikzentren in der Republik. Doch auch Amazon hat den Reiz der stationären Shops für sich entdeckt. In den USA existieren erste Planungen und Angebote, die eine Mischung aus Café, Lager und Shop seien sollen.

(ID:42235962)