Logistikimmobilien Four Parx baut Verteilzentrum der Zukunft

Four Parx baut in Dahlewitz im sogenannten Speckgürtel südlich von Berlin, rund 15 Kilometer vom Flughafen Berlin-Schönefeld entfernt, dem heutigen Terminal 5 des Flughafens Berlin-Brandenburg. Im Visier ist die Zustellung auf der sogenannten „letzten Meile“.

Firmen zum Thema

In Dahlewitz südlich von Berlin entsteht ein innovatives Multiuser-Logistikzentrum mit 18.200 Quadratmeter Gesamtnutzfläche und Amazon als Hauptmieter. Geplante Fertigstellung ist noch im dritten Quartal 2021.
In Dahlewitz südlich von Berlin entsteht ein innovatives Multiuser-Logistikzentrum mit 18.200 Quadratmeter Gesamtnutzfläche und Amazon als Hauptmieter. Geplante Fertigstellung ist noch im dritten Quartal 2021.
(Bild: Four Parx)

Die Gewerbe- und Logistikimmobilie ist bereits vor ihrer geplanten Fertigstellung im dritten Quartal 2021 voll vermietet. Die 10 Meter hohe Halle (Unterkante Binder) wird durch Amazon (Hauptmieter) und die spanische Consentino-Gruppe (Baumaterial-Oberflächen) genutzt werden. Highlight der Immobilie ist die mit Blick auf die Zukunft ausgerichtete Ladeinfrastruktur: Es werden rund 70 Van-Stellplätze mit bis zu 50 Ladestationen vorgerüstet und die Lkw-Verladestellen (5 Lkw-Entladetore, zwei ebenerdige Tore) sind zusätzlich mit Schnellladestationen bestückt.

Wir freuen uns, gemeinsam mit Amazon ein innovatives und nachhaltiges Immobilienkonzept zu realisieren, das den heutigen und zukünftigen Anforderungen der Mieter sowie des Marktes entspricht.

Francisco J. Bähr, geschäftsführender Gesellschafter Four Parx

In Dahlewitz hat der Bauherr großen Wert auf das umfassende Nachhaltigkeitskonzept gelegt und setzt, wie es heißt, einige seiner neuen Nachhaltigkeitsmaßnahmen erstmals um. Beispiel Begrünung: An einer selbsttragenden, im Abstand zur Hallenfassade stehenden Stahlkonstruktion wird vor die gesamte rückwärtige Fassade eine Bepflanzung bis in 11 Meter Höhe erstellt. Diese vertikal begrünte Fläche (etwa 1.900 Quadratmeter) lässt sich Four Parx 600.000 Euro kosten. Das wirke sich positiv aufs Gebäudeklima aus, weil die Pflanzen Kohlenstoffdioxyd aufnehmen und Sauerstoff produzierten, so der Logistikimmobilienentwickler.

Zahlreiche Ausgleichsmaßnahmen

Four Parx tut aber noch weitaus mehr für die Umwelt: Beispielsweise wird ein Habitat für Mauereidechsen gebaut und zwei Hektar Lerchenfenster angelegt (kleine Flächen im Getreide, wo die Tiere ihre Nester bauen können). Als ökologischen Ausgleich für die Flächenversiegelung durch die Baumaßnahmen finanziert Four Parx gemeinsam mit dem Landschaftspflegeverein Mittelbrandenburg die Moorrevitalisierung und Wasserrückhaltung von 20.000 Quadratmeter Moorlandschaft, um über 250 Tonnen CO2 zu binden. Logischer Schluss: Das Objekt erfüllt den Kriterienkatalog des Gold-Zertifikats der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB).

(ID:47380507)