Logistischer Dreh Große Jungheinrich-Staplerflotte pusht Möbeldistribution

Redakteur: Peter Königsreuther

Jungheinrich berichtet, dass die BLG Logistics Group in Erfurt jetzt 57 Gegengewichtsstapler geordert hat – etwa für das rasche Be- und Entladen von Lkw. Ein Staplertyp hilft dabei besonders.

Firmen zum Thema

Insgesamt 57 elektrisch angetriebene Gegengewichtsstapler hat Jungheinrich jetzt an die BLG Logistics Group in Erfurt ausliefern dürfen. Die meisten sind vom Typ EFG 216k. Hier erfahren Sie, warum.
Insgesamt 57 elektrisch angetriebene Gegengewichtsstapler hat Jungheinrich jetzt an die BLG Logistics Group in Erfurt ausliefern dürfen. Die meisten sind vom Typ EFG 216k. Hier erfahren Sie, warum.
(Bild: Jungheinrich)

Jungheinrich hat an die BLG Logistics Group in Erfurt 57 Elektro-Gegengewichtsstapler ausgeliefert. Diese Flotte besteht überwiegend aus kompakten Dreiradstaplern vom Typ EFG 216k, weil dessen Doppelhinterrad 180°-Drehungen auf der Stelle möglich macht. Das heißt, man kann damit auf engstem Raum lavieren. Der EFG 216k ist laut Hersteller deshalb auch für den Rampeneinsatz zum raschen Be- und Entladen von Lkw geeignet. E kann dabei 1.600 Kilogramm wiegende Lasten in bis zu sieben Metern Höhe ein- und auslagern, betont Jungheinrich. Für das auf die Möbelindustrie spezialisierte BLG-Distributionszentrum in Erfurt sei der EFG 216k deshalb wie geschaffen.

Ergonomie gepaart mit Agilität

Mit Drehstromtechnik und Jungheinrichs Konzept Pureenergy kann der EFG 216k mit einem besonders hohen Wirkungsgrad aufwarten, heißt es weiter. Zwei Schichten könnten deshalb mit einer Akkuladung bedient werden – und zwar unabhängig von den Einsatzbedingungen. Pureenergy steht außerdem für hohe Hubgeschwindigkeiten, eine starke Hydraulik für Anbaugeräte und für eine bedarfsgerechte Ansteuerung von Hydrauliksystemen respektive Motoren. Die Lenksäule des EFG 216k lässt sich in Höhe und Neigung verstellen. Auch die Hebel- und Achsenbelegung der Bedienelemente können individuell angepasst werden, ergänzt Jungheinrich.

Durchgängige Einsatzbereitschaft der Staplerflotte

Für seine neue Staplerflotte bietet Jungheinrich der BLG übrigens ein Service-Komplettpaket. Dazu gehöre die Nutzung der „Call-for-Service-App“, mit der man den Kundendienst direkt vom mobilen Endgerät aus (rund um die Uhr) erreichen könne. Das schaffe eine besonders hohe Planungssicherheit und nicht zuletzt könne die durchgehende Einsatzbereitschaft der Flotte garantiert werden. Die BLG spart nach eigener Aussage durch die Nutzung der App viel Zeit und kann gleichzeitig den aktuellen Bearbeitungsstatus jederzeit einsehen.

(ID:47577087)