KEP-Dienste

Hermes nimmt ersten Weihnachtszuschlag

| Redakteur: Bernd Maienschein

Winter im Harz: Für geschäftliche Auftraggeber von Hermes gilt im November und Dezember erstmals ein Peak-Zuschlag, private Sendungen bleiben davon verschont.
Winter im Harz: Für geschäftliche Auftraggeber von Hermes gilt im November und Dezember erstmals ein Peak-Zuschlag, private Sendungen bleiben davon verschont. (Bild: Hermes)

Im diesjährigen Weihnachtsgeschäft erwartet Hermes Germany bundesweit bis zu 2,2 Mio. Sendungen täglich, über 80 Mio. Sendungen sind für die Monate November und Dezember prognostiziert. Für Businesskunden gilt in diesen Monaten erstmals ein Peak-Zuschlag für alle Sendungen, inklusive Retouren.

In Vorbereitung auf die hohen Sendungsmengen wird der Fuhrpark von Hermes Germany aufgestockt: Bis Mitte Januar 2019 übernehmen bis zu 3600 Transporter auf der letzten Meile zusätzliche Touren. Im Langstrecken- und Zulieferverkehr zwischen den Logistikcentern unterstützen rund 400 zusätzliche Sattelzug- und Wechselbrücken-Lkw. In den kommenden Wochen läuft zudem die Auslieferung der ersten serienmäßigen E-Transporter von Mercedes-Benz Vans an, wie das Hamburger Unternehmen mitteilt.

Zuschlag für Businesskunden, freie Privatpakete

Olaf Schabirosky, CEO von Hermes Germany: „Auch wenn es uns gelungen ist, ausreichend Kapazitäten für das Weihnachtsgeschäft aufzubauen, nehmen die Engpässe bei der Rekrutierung von Zustellern branchenweit zu. Dem boomenden Onlinehandel droht hier mittelfristig eine analoge Grenze.“ Natürlich werde es eine Haustürzustellung auch weiterhin geben, dennoch müsse der KEP-Dienstleister verstärkt an effizientere, alternative Zustellmöglichkeiten denken, etwa an die Direktbelieferung von „PaketShops“ oder auch die Zustellung an „ParcelLock“-Paketstationen.

Wie bereits im Frühjahr angekündigt, erhebt Hermes dieses Jahr im Weihnachtsgeschäft erstmalig einen sogenannten Peak-Zuschlag. Erzielte zusätzliche Einnahmen werden überwiegend in die Entlohnung von Servicepartnern und Mitarbeitern investiert. Dies sei bereits bei den Mehreinnahmen aus der Preisanpassung vom 1. März 2018 der Fall gewesen, so das Unternehmen. Der Aufpreis gilt für geschäftliche Auftraggeber vom 1. November bis 31. Dezember 2018, die Höhe ist individuell verhandelt. Bezuschlagt werden ausnahmslos alle Sendungen, also auch Retouren – Privatpakete bleiben zuschlagfrei.

Weitere Beiträge des Unternehmens:

Hermes Germany

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

Disposition wiederverwendbarer Packmittel

Packmittel durchgängig und effizent in SAP disponieren

Der SAP-ERP-Standard eignet sich nur bedingt dazu, wiederverwendbare Packmittel für die Automobilindustrie zu disponieren. Besser ist eine durchgängig SAP-basierter Ansatz – der die Abläufe effizienter und transparenter darstellt. lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 2

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, am Puls der Zeit zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche weiteren 7 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45570584 / Distributionslogistik)