Suchen

Cemat High-End-Tore für die intelligente Logistik

Efaflex präsentiert mit dem Maschinenschutztor EFA-SRT MS und dem Schnelllauf-Rolltor EFA-SRT MTL zwei Tortypen, die sich in vollautomatisierte Prozesse und hochintelligente Systeme integrieren lassen.

Firmen zum Thema

Das Maschinenschutztor EFA SRT MS lässt sich gut in geforderte Schutzeinrichtungen einpassen.
Das Maschinenschutztor EFA SRT MS lässt sich gut in geforderte Schutzeinrichtungen einpassen.
(Bild: Efaflex)

Der Weltmarktführer für Tor- und Sicherheitssysteme Efaflex zeigt auf der Messe sein Maschinenschutztor SRT MS, das sich durch seine raumsparende Bauweise hervorhebt. Wie der Anbieter mitteilt, lässt es sich in geforderte Schutzeinrichtungen einpassen. Das SRT MTL (Material-Transport-Logistik) dagegen ist ein Schnelllauf-Rolltor mit einer Zargenbreite von nur 60 mm und lässt sich deshalb besonders gut bei beengten Platzverhältnissen einsetzen.

Bedieneinheit gibt vollen Zugriff

Messebesucher können sich zu weiteren Toren aus dem Efaflex-Portfolio informieren. Ergänzend zu seiner EFA-TRONIC-Steuerung zeigt der Torspezialist zur Cemat erstmalig die Bedieneinheit EFA-HDI. Das Gerät kann sowohl auf der Wand als auch kompakt in der Zarge montiert werden. Die Bedieneinheit ist mit einem Display ausgestattet und bietet einen Vollzugriff auf alle Parameter sowie auf sämtliche Grundfunktionen.

Efaflex GmbH & Co. KG, www.efaflex.com, Halle 20, Stand C05

(ID:45248243)