Suchen

Pharma-Transporte Hochsicherheitslösung gut abgestimmt

Der Pharmahersteller Teva Ratiopharm, der Transportkälte-Spezialist Thermo King und der Fahrzeugbauer Krone haben einen bedarfsgerechten Trailer für Pharma-Transporte konzipiert.

Firmen zum Thema

(Bild: Press'n'Relations)

Der Generika-Produzent Teva Ratiopharm gehört zu den wenigen Medikamentenherstellern, die sich als Verlader einen eigenen Fuhrpark leisten. In Zeiten von Outsourcing setzt das Ulmer Unternehmen ganz bewusst auf eine Inhouse-Lösung, um die Kontrolle über alle Logistikprozesse zu behalten. Mit der kürzlich in Ulm vorgestellten Hochsicherheitslösung für Pharmatransporte will der Pharmahersteller seinen Anspruch untermauern, in puncto Transportqualität und -sicherheit zu den marktführenden Unternehmen zu gehören. Auf Basis des Krone-Trailers „Cool Liner Pharma“ in der High-Security-Variante realisierte Teva Ratiopharm zusammen mit der TKV Transport-Kälte-Vertrieb GmbH und Krone eine Lösung, die exakt auf den eigenen Bedarf zugeschnitten ist. Zum „Pharmapaket“ gehört die 24/7-Überwachung durch den Monitoring-Dienstleister TCS, die Good-Distribution-Practise-(GDP-)Fahrzeugqualifizierung durch das European Institute for Pharma Logistics (EIPL) sowie der europaweite Transportkälte-Service durch das Händlernetz von Thermo King. Mit dem ebenfalls in Ulm ansässigen Thermo-King-Händler TKV verbindet Teva Ratiopharm eigenen Angaben zufolge eine langjährige strategische Partnerschaft.

Bildergalerie

Bereits 2010, lange vor Inkrafttreten der GDP-Richtlinie, hatten die Partner Fahrzeugkonzepte entwickelt, um die Qualität und Sicherheit von Pharmatransporten zu erhöhen. Auch für die TKV-Tochterfirma TCS war der Generika-Hersteller Pilotkunde. Die vorgestellte Lösung basiert auf dieser langjährigen Entwicklungsarbeit, in Verbindung mit dem Pharma-Trailer und dem technischen Support von Krone. Diese auf Kundenbedürfnisse maßgeschneiderte Pharmatransport-Lösung nach dem Vorbild des aktuellen Projekts bietet TKV mittlerweile als „Komplettauflieger Pharma“ an.

Ergänzendes zum Thema
kd0__kasten_dachzeile
Komplettaufliegerangebot

Für den Komplettauflieger hat TKV nicht nur den Trailerhersteller Krone, sondern alle namhaften Nutzfahrzeughersteller und Zulieferer im Programm. So können Kühlfahrzeuge konzipiert werden, die exakt auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind. Dabei wird der Basis-Trailer mit einer auf die jeweilige Anwendung passenden Thermo-King-Kühlmaschine bestückt, ergänzt von einer umfangreichen Basisausstattung. Dazu gehören unter anderem Equipment für die Doppelstockbeladung, Ladungssicherungsschienen, Scheibenbremsen oder Trennwandvorbereitung. Im Leistungspaket enthalten ist zudem die ATP-Abnahme. Abgerundet wird der Komplettauflieger-Service durch einen Vollwartungsvertrag für Kühlmaschine, Fahrgestell und Reifen. Optional können TKV-Kunden ein Telematik-System einbauen lassen und über TCS eine Transportüberwachung buchen – mit Temperaturkontrolle, Diebstahlschutz und Routenüberwachung. Das Komplettauflieger-Angebot umfasst neben der technischen Ausstattung bei Bedarf ein Leasing-Komplettangebot mit maximaler Kostentransparenz und geringer Kapitalbindung.

(ID:43392944)