Suchen

Ladungssicherung Hochspannung beim Niederzurren

| Redakteur: Claudia Otto

Unter dem Namen Do-Tension präsentiert der Dortmunder Ladungssicherungsmittel-Spezialist Dolezych seinen neuen, besonders leistungsfähigen Zurrgurt. Dieser ist laut Anbieter der erste Zurrgurt, der speziell für das Niederzurren entwickelt wurde.

Firmen zum Thema

Selbst unter sehr hoher Spannung lässt sich der Zurrgurt leicht wieder öffnen. Bild: Dolezych
Selbst unter sehr hoher Spannung lässt sich der Zurrgurt leicht wieder öffnen. Bild: Dolezych
( Archiv: Vogel Business Media )

Damit erreiche der Zurrgurt höchste Vorspannkräfte. Und das schon mit 50 daN (kg) normaler Handkraft. Mit einer Standard-Druckratsche kombiniert, erreiche der Anwender so 420 daN (im Vergleich zu 300 daN bei Standard-Gurten) und sogar 690 daN mit der Do-Multi-Langhebelzugratsche. Besonders anwenderfreundlich und innovativ sei auch, dass er selbst unter dieser „Hochspannung“ ganz einfach wieder zu öffnen sei.

Gurtband kompromisslos auf das Niederzurren augerichtet

Was das besondere an dem Zurrgurt ist, erläutert Uwe Schöbel, Chef-Entwickler bei Dolezych: „Wenn niedergezurrt wird, kommt es wesentlich auf die Vorspannkraft (STF) in der Verzurrung an. Beim Diagonalzurren dagegen zählt die Zugkraft des Zurrmittels (LC). Bislang werden Zurrmittel eingesetzt, die beiden Zurrverfahren genügen – also jeweils einen Kompromiss darstellen. Deshalb haben wir einen Niederzurrgurt entwickelt, der in allen Punkten auf das weitverbreitete Niederzurrverfahren optimiert wurde. Sein Premium-Gurtband ist in der Gewebekonstruktion kompromisslos auf die Erfordernisse des Niederzurrens ausgerichtet.“

(ID:374412)