Suchen

Tankstellenversorgung Hoyer und BP verlängern vorzeitig

Der Transportdienstleister Hoyer und der Mineralölkonzern BP setzten ihre seit 2002 bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit fort und haben den Vertrag im Bereich der Tankstellenbelieferung verlängert.

Firmen zum Thema

Rund 1500 zu BP gehörende Aral-Tankstellen werden auch weiterhin vom Hamburger Transportdienstleister Hoyer versorgt.
Rund 1500 zu BP gehörende Aral-Tankstellen werden auch weiterhin vom Hamburger Transportdienstleister Hoyer versorgt.
(Bild: Markus Heimbach)

Hoyer stellt mit der Vertragsverlängerung langfristig die Versorgung der rund 1500 Aral-Tankstellen in Nord-, West- und Ostdeutschland sicher. Der ursprüngliche Siebenjahresvertrag hatte eine Laufzeit bis 2018, wurde nun um fünf weitere Jahre verlängert und hat damit eine Laufzeit bis zum Jahr 2023. „Die vorzeitige Vertragsverlängerung ist das Ergebnis einer guten und vertrauensvollen Partnerschaft mit BP seit nunmehr 13 Jahren“, sagt Volker Schmitz, Geschäftsführer Hoyer Mineralöl-Logistik GmbH. „Wir freuen uns, BP erneut mit Kompetenz, Zuverlässigkeit und attraktiven Konditionen überzeugt zu haben.“ Entsprechend investiert die Hoyer-Gruppe in die eigene Fahrzeugflotte und tauscht 100 Zugmaschinen gegen Fahrzeuge der Euro-6-Norm aus, wie es heißt.

(ID:43529741)