Suchen

Fördertechnik Intelligente Kransteuerung gibt Sicherheit

„ABUControl“ von Abus ist eine Kransteuerung, die mathematisch das erwartete Lastpendeln beim Bedienen des Krans berechnet und diesem direkt entgegenwirkt. Per Webbrowser kann auf die Steuerung zugegriffen werden.

Firmen zum Thema

Per Webbrowser kann über „ABUS Kran OS“ drahtlos auf „ABUControl“ zugegriffen werden. Alle Einstellungen lassen sich so sicher vom Boden aus verändern.
Per Webbrowser kann über „ABUS Kran OS“ drahtlos auf „ABUControl“ zugegriffen werden. Alle Einstellungen lassen sich so sicher vom Boden aus verändern.
(Bild: Abus)

Der klassische Kranführer, der vor einigen Jahrzehnten, in einer Kabine sitzend, seine gesamte Schicht mit dem Materialtransport beschäftigt war, ist weitestgehend von der Bildfläche verschwunden. Vor allem in produzierenden Betrieben ist das Bedienen eines Laufkrans zu einer beiläufigen Tätigkeit unter vielen Arbeitsschritten geworden.

Umso wichtiger ist es, Personen, die nur selten mit Kranen arbeiten, sicheres Handling von Lasten zu ermöglichen. Moderne Regelungssysteme und intelligente Steuerungen stellen dabei viele Ansätze zur Verfügung, mit denen Risiken durch unerfahrene Kranbediener vermindert werden können.

Serienmäßig dem Lastpendeln entgegenwirken

Das Lastpendeln gehören zu genau dieser Gruppe. Gerade für unerfahrene Kranführer kann diese ungewollte Bewegung einer Last durch ihr Trägheitsmoment nicht unwesentliche Gefahren mit sich bringen. Dabei ist nicht nur von empfindlichen Gütern oder Personengefährdungen die Rede, allein schon die Kollision eines vergleichsweise leichten Objektes mit beispielsweise einem Palettenregal bedeutet Beschädigungen und verzögert den Arbeitsablauf.

Abus Kransysteme stellt mit der neuen Steuerungsgeneration „ABUControl“ eine Kranelektrik vor, die serienmäßig alle Voraussetzungen mitbringt, um dem Lastpendeln entgegenzuwirken. Hierzu müssen lediglich die Fahrgeschwindigkeit, Beschleunigung und Verzögerung von Kran und Katze sowie die Hakenhöhe samt Lastaufnahmemittel bekannt sein. In der intelligent vernetzten „ABUControl“-Steuerung sind diese Größen von den Frequenzumrichtern der Fahrachsen bekannt, die Hakenhöhe wird seitens eines Drehgebers von der Seiltrommel ergänzt.

Pendeldämpfung reduziert Lastbewegungen mathematisch

Rein mathematisch kann nun das erwartete Lastpendeln durch Beschleunigung und Bremsen berechnet und diesem direkt gegengesteuert werden. Dies geschieht durch der Pendelbewegung genau entgegengesetzte Katz- und Kranfahrbewegungen. Der Kranführer bemerkt hiervon kaum etwas – die Bremswege eines „ABUControl“-Krans mit Pendeldämpfung verändern sich nur unmerklich. Ganz offensichtlich ist hingegen, dass die Last nicht die gewohnten Schwingungen vollführt, die bei und nach einer Kranfahrt sonst üblich sind.

Die Bedienung der Pendeldämpfung ist für den Kranführer dabei einfach gehalten. Neben dem Ein- und Ausschalten der eigentlichen Funktion ist nur die einmalige Längeneingabe des Lastaufnahmemittels nötig, wodurch der Lastschwerpunkt in Bezug auf die Hakenhöhe angepasst wird. Komfortabel ist dies durch das menügeführte Display der Funksteuerung „ABURemote“ möglich, die als weitere Komponente mit der Kransteuerung „ABUControl“ vernetzt ist.

(ID:44112372)