Personalie

Jens Hansen rückt in den HHLA-Vorstand auf

| Autor: Bernd Maienschein

Der 48-jährige Jens Hansen rückt vom Geschäftsführer der HHLA Container Terminal Burchardkai GmbH in den Vorstand der HHLA auf.
Der 48-jährige Jens Hansen rückt vom Geschäftsführer der HHLA Container Terminal Burchardkai GmbH in den Vorstand der HHLA auf. (Bild: HHLA)

Am 1. April 2017 folgt Jens Hansen, bisheriger Geschäftsführer des Container Terminal Burchardkai, als Mitglied des Vorstands der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) auf Dr. Stefan Behn. Behn wird nach über 20 Jahren erfolgreicher Vorstandstätigkeit Ende März geplant beim Hafen- und Transportlogistikkonzern ausscheiden.

HHLA-Vorstandsvorsitzende Angela Titzrath zur Personalie: „Ich freue mich außerordentlich, die bisher schon sehr gute Zusammenarbeit mit Herrn Hansen nunmehr im Vorstand der HHLA fortzusetzen. Mit seinem breiten Wissenshintergrund sowohl zu technischen, betrieblichen als auch finanziellen Themen sowie seiner am Burchardkai unter Beweis gestellten Kompetenz bei der Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird er die Vorstandsarbeit bereichern und dazu beitragen, dass sich die HHLA weiter erfolgreich entwickelt.“

Veränderte Zuständigkeit im Vorstand

Der Aufsichtsrat stimmte gleichzeitig einer veränderten Geschäftsverteilung im Vorstand zu. Jens Hansen wird als Chief Operating Officer (COO) die Aufgabenbereiche Informationssysteme, Containerbetrieb und Containertechnik verantworten. Der Containervertrieb liegt künftig in der Zuständigkeit der Vorstandsvorsitzenden Titzrath. Damit soll eine das gesamte Geschäft der HHLA stärkende Zusammenarbeit des Vertriebs mit dem Segment Intermodal erreicht werden, wie es heißt. Dem Vorstand der HHLA gehören ferner Heinz Brandt (Arbeitsdirektor) und Dr. Roland Lappin (CFO, Finanzen und Immobilien) an.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44541586 / Management)