Personalie Körber Logistik-Systeme verstärkt Management

Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Das zum internationalen Technologiekonzern Körber gehörende Geschäftsfeld Logistik-Systeme erweitert seine Führungsspitze. Seit Anfang Juni verstärkt Dirk-André Schenk als Chief Financial Officer das Managementteam des Geschäftsfelds mit Sitz in Bad Nauheim.

Firmen zum Thema

Dirk-André Schenk wird Chief Financial Officer des Geschäftsfelds Logistik-Systeme von Körber.
Dirk-André Schenk wird Chief Financial Officer des Geschäftsfelds Logistik-Systeme von Körber.
(Bild: Körber)

Schenk unterstützt in seiner neuen Funktion Hubert Kloß, der Körber Logistik-Systeme seit Februar 2015 als Chief Executive Officer führt. Kloß berichtet direkt an den Konzernvorstand der Körber AG mit Sitz in Hamburg. Schenk studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und hält einen MBA-Abschluss der Universität Massachusetts, USA. Der Diplom-Kaufmann war zuletzt kaufmännischer Geschäftsführer bei der ebenfalls zum Geschäftsfeld Logistik-Systeme gehörenden Aberle GmbH und verfügt über langjährige Managementerfahrung.

Aberle folgt auf Schenk

Mark Aberle ist als Nachfolger von Schenk in die kaufmännische Geschäftsführung der Aberle GmbH eingetreten.
Mark Aberle ist als Nachfolger von Schenk in die kaufmännische Geschäftsführung der Aberle GmbH eingetreten.
(Bild: Aberle)
Als Nachfolger von Schenk ist Mark Aberle in die kaufmännische Geschäftsführung von Aberle eingetreten. Er verantwortete bis Juni 2015 als Prokurist des Unternehmens die Leitung der Bereiche Recht und Personal. Zum Geschäftsfeld Logistik-Systeme zählen die auf Logistiklösungen spezialisierten Unternehmen Aberle, Aberle Software, Langhammer und Inconso. Darüber hinaus treibt der Konzern mit der Übernahme der Efacec Handling Solutions, eines Anbieters von automatisierter Fördertechnik und Lagersystemen mit Sitz in Porto, Portugal, die Internationalisierung des Bereichs voran. Der Erwerb von 100 % der Anteile an der Efacec Handling Solutions durch Körber steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörde.

(ID:43532909)