Suchen

Fördertechnik Kompakte Kurve für den Werkstückträger-Transfer

Ein neues, platzsparendes Kurvenmodul erweitert das Werkstückträger-(WT-)Transfersystem Versamove Standard von MK. Damit sind 90°- und 180°-Wendungen auf engstem Raum möglich, wobei die Lageorientierung des Werkstücke beibehalten wird, wie es heißt.

Firmen zum Thema

Die Abbildung zeigt das Werkstückträger-Transfersystem Versamove Standard mit kompakter Kurve.
Die Abbildung zeigt das Werkstückträger-Transfersystem Versamove Standard mit kompakter Kurve.
(Bild: MK)

Werkstückträger werden in nahezu allen Materialflussbereichen mit dem modular aufgebauten System Versamove Standard transportiert, das in drei Gewichts- und Größenklasen zu haben ist. Anbieter Maschinenbau Kitz (MK) hat dafür jetzt ein neues, platzsparendes Kurvenmodul auf den Markt gebracht, das Wendungen von 90° und 180° auf engstem Raum ermöglicht. Die kompakte Kurve ist in 240, 320 und 400 mm Breite zu haben.

Werkstücke behalten die Orientierung

Rundriemen bewegen die Werkstückträger durch die Kurvenführung. Bei diesem Durchlauf behalten die Werkstücke ihre Orientierung. Anstatt dass die Werkstücke per Hub-Quereinheit und Hub-Dreheinheit auf eine parallele Förderstrecke bewegt werden, lässt sich das kostengünstige Kurvenmodul einsetzen. Dabei ist das Modul mit eigenem Antrieb zu haben, kann aber auch durch die angrenzende Förderstrecke angetrieben werden.

Weitere Informationen:

https://www.mk-group.com/

(ID:44896483)