Suchen

Automobillogistik Lager für Logistiker mit Handicap

| Redakteur: Robert Weber

Der Logistikdienstleister Logistic Group International (LGI) und die Gemeinnützigen Werk- und Wohnstätten (GWW) haben in Böblingen ein neues 27.000-m²-Logistikzentrum bezogen. Es dient als modernes Sammellager für die Daimler-Bandversorgung.

Firmen zum Thema

LGI hat in Böblingen ein neues Logistikzentrum bezogen und versorgt von dort aus den Autobauer Daimler.
LGI hat in Böblingen ein neues Logistikzentrum bezogen und versorgt von dort aus den Autobauer Daimler.
(Bild: LGI Logistics Group International GmbH)

Vor allem Zulieferer, die über kein eigenes großes Lager verfügen, werden die neue Logistikimmobilie samt Dienstleister nutzen, berichten die „Stuttgarter Nachrichten“. Die Teile lagern maximal drei bis fünf Tage in dem Logistikzentrum, heißt es weiter. LGI übernimmt dann die Bandversorgung in den Autofabriken. Durch die Investition können die Logistiker Kohlendioxid einsparen, weil die Lkw immer voll beladen das Gelände verlassen, heißt es weiter.

Logistiker mit Handicap

LGI ist Mieter der Immobilie. Untermieter ist die GWW. Für das Unternehmen arbeiten 52 Menschen mit einem Handicap. Sie verpacken Einstiegsschienen und Fußmatten für verschiedene Mercedes-Modelle, schreibt die Lokalpresse. Darüber hinaus nutzt die GWW die Logistikkompetenz von LGI. Halbleere Fahrten ins Werk gehören damit der Vergangenheit an.

(ID:34623930)