Flurförderzeuge

Linde Material Handling kündigt Fahrzeug-Weltpremiere an

09.12.2009 | Redakteur: Bernd Maienschein

Mit neuen Lagertechnik-Fahrzeugen will Linde Material Handling auf der Logimat 2010 in Stuttgart punkten (von links): Vertikalkommissionierer N20Vi, V08, V11 und der neue Elektro-Schmalgang-Hochregalstapler Linde A. Bild: Linde MH
Mit neuen Lagertechnik-Fahrzeugen will Linde Material Handling auf der Logimat 2010 in Stuttgart punkten (von links): Vertikalkommissionierer N20Vi, V08, V11 und der neue Elektro-Schmalgang-Hochregalstapler Linde A. Bild: Linde MH

Zur kommenden Fachmesse Logimat 2010 wird der in Aschaffenburg ansässige Gabelstapler-Anbieter Linde Material Handling eine neue Fahrzeugklasse seiner Flurförderzeuge präsentieren. Den thematischen Schwerpunkt auf dem Stand der Linde-Vertriebspartner Schöler Fördertechnik und Hofmann Fördertechnik werden vier neue Lagertechnik-Baureihen bilden.

Mit „easy going“ fasst Linde MH plakativ den Nutzen eines Fahrzeuges zusammen, das es nach Unternehmensangaben in dieser Form bisher noch nicht gab und das viele Tätigkeiten in unterschiedlichen Branchen einfacher macht. Die Messebesucher der Stuttgarter Intralogistik-Fachmesse Logimat können bereits vor der Markteinführung einen ersten Blick auf das neue Gerät werfen.

Vier neue Lagertechnik-Baureihen werden gezeigt

Genau unter die Lupe nehmen können hingegen die Fachbesucher die neue Flotte der Vertikalkommissionierer. Mit einer Greifhöhe bis 2,8 m bilden die Modelle Linde N20Vi/V08 das Einstiegssegment beim Kommissionieren in der zweiten Regalebene. Trotz identischer Antriebs- und Bedienelemente liegen die neuen Fahrzeugen insgesamt vier Fahrzeugkonzepte zugrunde, wie es heißt, die unterschiedlichste Kundenanforderungen abdecken.

Der modular aufgebaute Kommissionierer Linde V10 wartet mit einer in seiner Klasse einmaligen Greifhöhe von 6,35 m und weiteren Besonderheiten wie der gepolsterten Fußmatte, der berührungslosen Zweihand-Sicherheitsschaltung und dem automatischen Anpassen der Geschwindigkeit in Kurven an.

Wirtschaftlichkeitsberechnung auf Grundlage TÜV-zertifizierter Leistungstests

Aus einer Vielzahl von verschiedenen Motoren-, Batterien-, Hubmasten- und Chassis-Varianten können Kunden bei dem neuen Elektro-Schmalgang-Hochregalstapler Linde A wählen. Die Linde-System-Control (LSC) erlaubt dabei Unternehmensangaben zufolge eine perfekte Anpassung der Hub- und Fahrgeschwindigkeit des „Man-Down“-Geräts an die jeweilige, bis knapp 10 m reichende Hubhöhe sowie bis 1350 kg schwere Ladungsgewichte.

Ein weitere Themenschwerpunkt der Messepräsenz in Stuttgart wird die Berechnung der Wirtschaftlichkeit eines Gabelstaplers auf der Grundlage des TÜV-zertifizierten Leistungstests sein. Jeder Besucher kann sich ausrechnen lassen, wie viel ihn seine Staplerflotte kostet und wie sich die Produktivität auf die Gesamtkosten auswirkt.

Die Linde-Vertriebspartner Schöler Fördertechnik mit Hauptsitz in Rheinfelden und Hofmann Fördertechnik mit Hauptsitz in Neckarsulm verkaufen in Baden-Württemberg exklusiv Linde-Stapler und bieten ihren Kunden, angefangen von der Beratung über die Finanzierung und den Service bis zur Flottenplanung sowie Schulungen, alle Dienstleistungen aus einer Hand.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 330165 / Fördertechnik)