Personalie

Linde-MH bündelt sein Intralogistik-Know-how

| Redakteur: Bernd Maienschein

Der 49-jährige Markus Schmermund wird ab dem 1. September 2017 als Vice President Intralogistic Solutions zu Linde Material Handling stoßen.
Der 49-jährige Markus Schmermund wird ab dem 1. September 2017 als Vice President Intralogistic Solutions zu Linde Material Handling stoßen. (Bild: Tobias Kramer)

Linde Material Handling (Linde-MH) investiert in seine Intralogistiklösungen und baut ein neues Expertenteam rund um Markus Schmermund auf, der am 1. September als Vice President Intralogistic Solutions zum Aschaffenburger Unternehmen stoßen wird. Damit will der Staplerbauer nach eigenem Bekunden die innerbetriebliche Logistik in seiner europäischen Organisation vereinheitlichen und weiter ausbauen.

Laut dem Vorsitzenden der Geschäftsführung bei Linde-MH, Andreas Krinninger, an den der 49-jährige Schmermund direkt berichten wird, schafft die Digitalisierung für seine Branche völlig neue Ansätze, um Arbeitsprozesse „übergreifend und mit höchster Effizienz“ zu steuern. Längst bieten die Aschaffenburger ihren Kunden außer den reinen Gabelstaplern Themen wie Fahrzeugvernetzung, Automatisierung und Flottenmanagement an. Und auch die Systemtechnik, also Lösungen mit beispielsweise Routenzügen oder Schmalgangstaplern, kommt nicht zu kurz im Angebot der Staplerschmiede.

Einheitliche Logistiksysteme entwickeln

Der neue Vice President Intralogistic Solutions soll sich künftig mit seiner Expertengruppe genau auf diese Vernetzung der einzelnen Angebotsbereiche für die Realisierung komplexer Projekte konzentrieren, sie stärken und weiter ausbauen. „Aufgabe des Teams ist es, das Lösungsangebot weiterzuentwickeln und einheitliche Herangehensweisen und Standards zu etablieren“, so Krinninger. Zudem solle das Beratungsangebot von Linde mit Blick auf Lager- und Materialflussplanung sowie Bestandsoptimierung ausgebaut und einheitliche, softwarebasierte Logistiksysteme eingeführt werden.

Für Schmermund ist der Aschaffenburger Intralogistik-Spezialist dafür hervorragend aufgestellt. Er will so etwas wie einen Baukasten für modulare und skalierbare Lösungen umsetzen, um den vielfältigen Geschäftsmodellen der Kundschaft entsprechen zu können.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Intralogistik à la 4.0

So fließen Warenströme effizient, sicher und kostengünstig

Digitale Intralogistik zielt auf optimierte Prozesse. Das Internet der Dinge (IoT), Augmented Reality (AR) und Blockchain-Anwendungen helfen, Daten- und Warenströme zu managen. Das Whitepaper verrät, welche Rolle eine robuste, mobile Hardware spielt. lesen

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44794499 / Management)